22.03.2017 | ab 8:30 | Campus Soest

Tagung zum Thema „Netzausbau als Herausforderung für den Bodenschutz“

In Kooperation mit der Westfälischen Landwirtschaftsverband e.V. und der Firma Amprion veranstaltet die Fachhochschule Südwestfalen eine ganztägige Tagung zum Thema „Netzausbau als Herausforderung für den Bodenschutz“

Diskutiert wird mit Experten, Firmen und Betroffenen über die Verlegung von Wechselstrom-Höchstspannungserdkabeln am Beispiel des Amprion-Pilotprojektes in Raesfeld:

Zentrale Fragen:

  • Energie auf neuen Wegen, wie werden z. B. bautechnische Herausforderungen bewältigt?
  • Wie kann man rechtlich die vertragliche Gestaltung von Mindeststandards im Bodenschutz klären?
  • Wie kann der Bodenschutz vor, während und nach der Baumaßnahme gewährleistet werden, und welche Anforderungen werden an ein schlüssiges Rekultivierungskonzept gestellt?
  • Welche Forschungsfragen ergeben sich, und mit welchen Veränderungen in der Landnutzung ist zu rechnen?
  • Welche Auswirkungen haben bauliche Eingriffe für landwirtschaftliche Betriebe?

Weitere Themen und Diskussionen werden sich mit dem Temperatur-Monitoring in Raesfeld, Drohnen gestützter Ertragsermittlung und neune Lösungsstrategien zur Rekultivierung von Böden befassen.

Programm

8.30 –09.00 Venue und Empfang
09.00 –09.15
Begrüßung und Einführung ins Thema Prof. Dr. Braun, FH - Südwestfalen, Dekan des Fachbereichs Agrarwirtschaft Soest

Werner Gehring, Hauptgeschäftsführer des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverbandes e.V., Münster
09.15 - 09.55 I. Herausforderungen aus Sicht des Vorhabenträgers

„Energie auf neuen Wegen“ – Innovationen bei Amprion


„Freileitung oder Erdkabel“ - Eine technische Einschätzung beider Bautechniken



Gerald Kaendler
Amprion GmbH, Dortmund
Leiter Asset Management

Ludger Jungnitz / Christian Trimpe
Amprion GmbH, Dortmund
Betrieb und Bau Erdkabel/
Genehmigungen, Umweltschutz
9.55 - 10.15 Diskussion
10.15 – 10.45 II. Rechtliche Fragen klären

"Den Boden schützen und Ausgleich minimieren!"
Gesetzliche und vertragliche Festlegungen - Situation und Ausblick


Verena Kämmerling
Hubertus Schmitte
Jörg Sümpelmann

Westfälisch-Lippischer Landwirtschaftsverband e.V., Münster
10.45 - 11.00 Diskussion
11.00 - 11.30 Kaffeepause
11.30 – 12.30 III. Bau einer Höchstspannung –Erdkabelleitung in der Westfälischen Tieflandsbucht begleiten

„Erdkabelbau – Zur Bodenqualität landwirtschaftlicher Nutzflächen vor dem Bau der 380 kV-Drehstromleitung in Raesfeld“




„Meilensteine des Bodenschutzkonzeptes“



Rekultivierung technisch veränderter Böden




PD Dr. Johannes Botschek
Umweltberatung Botschek, Bonn
Prof. Dr. Thomas Weyer
FH-Südwestfalen, Soest



Andreas Grabe, StraPs Straßenbau Prüfstelle GmbH, Leer, PD Dr. Johannes Botschek

Prof. Dr. Thomas Weyer
PD Dr. Johannes Botschek
12.30 - 13.00 Diskussion
13.00 - 14.00 Mittagspause
14.00 -15.00 IV. Forschungsfragen aufgreifen

Temperatur-Monitoring in Raesfeld




Drohnengestützte Ertragsermittlung und Beweissicherung


Neue Lösungsstrategien zur Rekultivierung


Prof. Dr. Peter Trüby,
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg


Nico Wolbring, Sachverständigenbüro Wolbring, Borken

Prof. Dr. Thomas Weyer
FH-Südwestfalen, Soest
15.00 - 15.30 Diskussion
15.30 – 16.00 Kaffeepause
16.00 – 16.40 V.Landnutzungsperspektiven entwickeln

Landwirtschaftliche Feldversuche
Im Anschluss an die Baumaßnahme


Welche Auswirkungen haben bauliche Eingriffe praktisch für landwirtschaftliche Betriebe?



Peter Lövenich
Landwirtschaftskammer NRW, Köln Auweiler,

Bernd Nienhaus, betroffener Landwirt, Raesfeld
16.40 - 17.00 Diskussion
17.00 Schlusswort / Ende der Tagung Prof. Dr. Thomas Weyer

Kontakt:
Prof. Dr. Thomas Weyer
Fachhochschule Südwestfalen
Lübecker Ring 2
59494 Soest
E-Mail: weyer.thomas@fh-swf.de

Carmen Rawe
Tel.:02921 378 3161
E-Mail: rawe.carmen @ fh-swf.de