Qualitätsentwicklung in Berufungsverfahren

Professorinnen und Professoren tragen maßgeblich zur Profilbildung und Weiterentwicklung der Hochschule bei – besonders unter den neuen Anforderungen der Qualitätsentwicklung. Mit Berufungen werden daher an der Hochschule wichtige Weichen für die Zusammensetzung von Kollegien und Kompetenzteams auf Lehr-, Studiengangs-, Fachbereichs- und Hochschulebene gestellt. Die W-Besoldung erfordert besonders von neu berufenen Professorinnen und Professoren eine dynamische Mitwirkung in den wichtigen Leistungsbereichen der Lehre, Forschung und Weiterbildung. Die Optimierung der Berufungsverfahren zur Auswahl geeigneter, weil besonders kompetenter und entwicklungsfähiger Personen ist daher das Ziel.

Das Aufgabenspektrum in Berufungsverfahren ist umfänglich:

  • Aufgaben- und Kompetenzprofile mit didaktischen und überfachlichen Ansprüchen anreichern
  • Bewerbungsunterlagen analysieren
  • Leitfäden für Bewerbungsstationen (Probelehrveranstaltung, Fachgespräch, Strukturiertes Interview) entwickeln
  • Auswahl und Beurteilung von Bewerberinnen und Bewerbern gestalten

Im gesamten Prozess unterstützt Sie das Projekt "Qualitätsentwicklung in Berufungsverfahren":

  • Begleitung von Berufungsverfahren
  • Beratung von Berufungskommissionsmitgliedern
  • Bereitstellung und Anpassung von Materialien (Fragebögen, Bewertungsmodelle etc.)
  • Informationsgespräche und Workshops zu Fragen rund um das Berufungsverfahren

Sie werden auf Wunsch beraten von Professor Dr. Stelzer-Rothe (stelzer-rothe.thomas@fh-swf.de)

Auskunft zum HDW-Weiterbildungsprogramm erteilt: Frau Vahrenkamp Tel.: 02331/ 9330-901, eMail:vahrenkamp.ina@ifv-nrw.de