Einführung HISinOne

Was ist HISinOne?

Die in der Studierenden- und Prüfungsverwaltung eingesetzte Software (HIS GX) und die dazugehörigen Webschnittstellen (HIS-QIS / Virtuelles Services Center) sind konzeptionell bereits relativ alt und technisch in die Jahre gekommen, die vielfältigen Anpassungen der letzten Jahrzehnte an die Bedürfnisse von über 100 Hochschulen hat die Beherrschbarkeit des Programmcodes nicht vereinfacht. Daher hat sich die HIS entschlossen, ihre Software - auf einem zeitgemäßen technischen Konzept basierend - komplett neu zu programmieren. So werden bislang getrennte Module weitgehend zusammengefügt. Hierdurch ergibt sich nun die Möglichkeit, bislang gar nicht oder separat über VPIS angebotene Services demnächst über ein zentrales System anzubieten.

Warum führen wir es ein?

Neben vielfältigen Vorteilen für die Studierenden (Informations- und Selbstbedienungsfunktionen im Internet) und der besseren Bedienbarkeit, Wartung und Erweiterbarkeit des Systems ist als ausschlaggebendes Argument auch zu nennen, dass der Support des derzeitigen HIS-Systems mittelfristig eingestellt werden wird (VPIS wird als Eigenentwicklung des FB IN lediglich durch dessen Programmierer unterstützt). Ein Wechsel auf Produkte anderer Anbieter erschien unter Berücksichtigung der zu erwartenden laufenden Kosten nicht sinnvoll.

Was bisher geschah:

Nachdem die HISinOne-Einführung bereits vor mehreren Jahren vom damaligen Präsidium beschlossen wurde, wurde neben einer Lenkungsgruppe eine Projektleitung installiert, die aus Herrn Erbe (Dez.5), Herrn Hüning (HIS) und der technischen Projektleitung, Herrn Herzog (ITS), besteht.

Das Bewerbungsmodul APP wurde bereits 2013 in Betrieb genommen, allerdings erwies sich die Software im Bereich der Studierenden- und Prüfungsverwaltung als noch nicht besonders ausgereift. Daher wurden statt dessen andere Projekte umgesetzt und die Einführung von HISinOns für ca. zwei Jahre pausiert.Seit Mai 2018 ist nun auch die Studierendenverwaltung STU in Betrieb.

Der Projektplan (Update 08/18):

Derzeit sind die Vorbereitungen für die Umsetzung des Prüfungsverwaltungsmoduls EXA in Arbeit. Dabei wird das Veranstaltungsmanagement vorrangig bearbeitet, nicht zuletzt, um mittelfristig die Funktionalitäten des derzeitigen VPIS-Servers in das neue Portal integrieren zu können. Die sehr zeitintensive Umsetzung der Prüfungsordnungen sowie die anschließende Datenmigration wird allerdings voraussichtlich erst in einigen Jahre abgeschlossen sein.

>> HISinOne