Abgeschlossene Forschungsprojekte

Fluoreszierende Gläser und Glaskeramiken für die medizinische Bildgebung (Kurztitel: "Fluoreszierende Gläser")

Kurzbeschreibung Ein völlig neuer Ansatz bei der Entwicklung von räumlich hochauflösenden Röntgen-Speicherleuchtstoffen für die medizinische Bildgebung bietet sich durch die Entwicklung von Gläsern und Glaskeramiken. Ziel dieses Forschungshaben ist es, die an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg hergestellten, lumineszierenden Gläser und Glaskeramiken durch geeignete Zusatzdotierungen und thermische Nachbehandlung für die medizinische Bildgebung weiter zu entwickeln und entsprechend zu bewerten. Für die Bewertung als Speicherleuchtstoff ist es wichtig, die Parameter "Konversionseffizienz" und "Stimulationsenergie" zu bestimmen. Ersterer beschreibt, welcher Anteil der absorbierten Röntgenstrahlung in photostimulierbare Limineszenz (PSL) umgesetzt wird (Größe der Fläche unter der PSL-Abklingkurve); der zweite Parameter gibt an, wie viel Laserenergie nötig ist, um die metastabilen Elektron-Loch-Paare vollständig auszulesen.
Leiter / KontaktProf. Dr. rer. nat. Stefan Schweizer
Ausführende StelleFB Elektrische Energietechnik, Standort Soest
Drittmittelgeber / FörderungZentrum für Innovationskompetenz SiLi-nano; Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Karl Freiherr-von-Fritsch-Str. 3, 06120 Halle (Saale)
Gepl. Projektzeitraum01.04.2012 - 30.06.2014