Aktuelle Forschungsprojekte

Projekt: "iNET-FA²: Intelligente Verteilnetze mit fraktaler Automatisierungsarchitektur"

Kurzbeschreibung Mit dem Projekt soll eine fraktale Prozessführungs-Architektur über alle Prozessebenen eines Verteilnetzes bis in die Gerätetechnik (Ortsnetzstation, Verteilerschränke, Hausanschlüsse, Wechselrichter) verifiziert und validiert werden. Mit einem Smart Grid Cluster Controller (SGCC) können die systembezogenen Funktionen mittels Applikationen (Apps) abgebildet werden. Die wissenschaftlichen und technischen Arbeitsziele sind: Nachweis einer weitreichenden Strukturbeschreibung elektrischer Versorgungsprozesse mittels eines verallgemeinerten Prozessfraktals, Umsetzbarkeit der fraktalen Strukturbeschreibung in eine fraktal organisierte Automatisierungs-Architektur für elektrische Netze und Nachweis einer dynamischen Prozessführung mittels fraktal organisierter TSO-Funktionalitäten (Primär-, Sekundär- und Tertiärregler). Das übergeordnete Projektziel ist die Entwicklung einer verallgemeinerten Beschreibungsform und Automatisierungs-Architektur für elektrische Versorgungsnetze.
SGCC‘s sollen innerhalb der jeweiligen Prozessebene auf die hierfür zu modifizierende / entwickelnde Hardware-Plattformen mit einem Linux-Betriebssystem implementiert, verifiziert und validiert werden. Dabei sollen Einzelfunktionen als auch das gesamte Zusammenspiel der Prozessfraktale über die Betrachtungsebenen hinweg getestet werden.
Weitere Informationen
LeitungProf. Dr. -Ing. Egon Ortjohann
Ausführende StelleFachbereich Elektrische Energietechnik
Drittmittelgeber / FörderungBMBF / Zukunftsfähige Stromnetze
Gepl. ProjektzeitraumOktober 2014 bis vrs. September 2017

Zum Vergrößern auf das Bild klicken