Kooperatives Studienmodell

Vorteil durch Praxisvorsprung

Berufserfahrung schon im Studium sammeln – das ist der Grundgedanke des kooperativen Studienmodells. Studierende können Erfahrungen in Ihrem zukünftigen Arbeitsbereich sammeln und nicht in berufsfremden Feldern. Der Hauptvorteil liegt in der Umsetzung des theoretischen Wissens in der beruflichen Realität. Gleichzeitig lernt der Studierende unverbindlich einen möglichen zukünftigen Arbeitgeber kennen und gewinnt einen Einblick in die Abläufe eines Wirtschaftsunternehmens.

Berufspraktische Erfahrungen

Erfahrungen zeigen, dass Studierende nach dem Kooperativen Modell durch die dabei entstandenen Unternehmenskontakte und die bereits erworbene Berufspraxis einen schnellen und problemlosen Einstieg in den Beruf finden. Gleichzeitig verbessern sie ihr Verständnis des theoretisch Erlernten.

Finanzielle Sicherheit

Die kooperierenden Unternehmen bieten zum Beispiel Stipendien und Praktikantenverträge für Studienanfänger/innen und fortgeschrittene Studierende in Höhe von monatlich etwa 500 bis 600 Euro an. Bei der Vermittlung der Kontakte ist die Mescheder Hochschule gern behilflich. Voraussetzung ist eine schriftliche Bewerbung bei dem kooperierenden Unternehmen und die Bereitschaft, in der vorlesungsfreien Zeit dort praktisch tätig zu werden. Die konkrete Vertragsgestaltung erfolgt zwischen Unternehmen und Studierenden. Verpflichtungen, die Zuwendungen nach dem Studium zurück zu zahlen oder nach dem Studium in das Unternehmen eintreten zu müssen, bestehen in der Regel nicht.

Zielgerichtet studieren

Durch die berufspraktischen Erfahrungen werden Eignungen und Neigungen frühzeitig erkannt. Damit ist es Studenten leichter möglich, in dem umfangreichen Angebot von Wahlfächern gezielt Akzente zu setzen. Durch die Verbindung von Theorie und Praxis im Unternehmen erzielen sie zudem bessere Leistungen.

Kooperatives Studienmodell

230 Eingang Lindenstraße FH SWF Meschede

FAQs

Wie funktioniert das Kooperative Studienmodell?
Wie bewerbe ich mich und was bringt es überhaupt?
Antworten auf diese häufig gestellten Fragen gibt es bei unseren FAQs

Ansprechpartner