Probestudium

Zugang zum Studium ohne Hochschulreife

Informationen zum Probestudium

Das Probestudium ermöglicht es, ohne formale Hochschulreife für den jeweiligen Studiengang (Fachhochschulreife, Abitur) ein Studium aufzunehmen.

Voraussetzungen für die Zulassung zum Probestudium

Wer ein Probestudium beginnen will, muss eine abgeschlossene mindestens zweijährige Berufsausbildung haben und mindestens drei Jahre nach Abschluss der Ausbildung im Beruf tätig gewesen sein. Als Berufstätigkeit gilt auch, wenn man selbstständig einen Familienhaushalt mit mindestens einer erziehungs- oder pflegebedürftigen Person geführt hat. Als berufliche Tätigkeit werden außerdem angerechnet:

  • der freiwillige Wehrdienst nach dem Wehrpflichtgesetz,
  • der Bundesfreiwilligendienst nach dem Bundesfreiwilligendienstgesetz,
  • das freiwillige soziale Jahr,
  • das freiwillige ökologische Jahr,
  • die Tätigkeit als Entwicklungshelferin oder Entwicklungshelfer
    oder
  • der Abschluss einer weiteren Berufsausbildung.

Eine mindestens hälftige Teilzeitbeschäftigung ist mit dem entsprechenden Anteil anzurechnen.

Ein Probestudium ist nur in zulassungsfreien Studiengängen möglich.

Die dreijährige Berufstätigkeit muss bis zum Bewerbungsende des jeweiligen Studiengangs erbracht sein.

Zulassungsantrag Probestudium

Die Studiengänge der Fachhochschule Südwestfalen, die zu einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss führen, starten jeweils zum Wintersemester. Der Antrag auf Zulassung zum Probestudium ist bis zum für den jeweiligen Studiengang angegebenen Bewerbungsende zu stellen.

Antrag auf Zulassung zum Probestudium

Durchführung des Probestudiums

Das Probestudium dauert in der Regel zwei Semester bei Präsenzstudiengängen und drei Semester bei Verbundstudiengängen. Es gilt als erfolgreich, wenn im gewählten Bachelorstudiengang während des Probestudiums mindestens 40 von 60 Leistungspunkten (Credits) nachgewiesen werden.

Wenn die erforderlichen Leistungspunkte (Credits) nicht erreicht werden, erlischt der Anspruch auf Teilnahme an den nach der Prüfungsordnung erforderlichen Prüfungen. Ein erfolgreiches Probestudium berechtigt zur Fortsetzung des Studiums im jeweiligen Studiengang.

Hochschulbindung des Probestudiums

Die Studienberechtigung, die man mit dem Probestudium erwirbt, ist zunächst an den Studiengang der Fachhochschule Südwestfalen gebunden, in dem das Probestudium absolviert wurde. Wer mindestens die Hälfte des Studiums erfolgreich abgeschlossen hat, kann das Studium in einem artverwandten Studiengang (auch an einer anderen Hochschule) fortsetzen.