Angewandte Informatik (M.Sc.)

Studienvoraussetzungen

Das Studium mit einer Regelstudienzeit von vier oder acht Semestern kann begonnen werden, wenn ein Diplom- bzw. Bachelor-Abschluss eines Studienganges Angewandte Informatik oder Technische Informatik mit 180 Credits nach ECTS erworben wurde. Das Studium mit einer Regelstudienzeit von drei oder sechs Semestern kann begonnen werden, wenn ein Diplom- bzw. Bachelor-Abschluss eines Studienganges Angewandte oder Technische Informatik mit 210 Credits nach ECTS erworben wurde.

Auf Antrag können auch Bewerberinnen und Bewerber mit einem anderen Diplom- bzw. Bachelor-Abschluss zugelassen werden. Dabei müssen in Informatikfächern mindestens 90 Credits nach ECTS und folgende Vorkenntnisse nachgewiesen werden:

a) mindestens eine höhere Programmiersprache (Java oder C++) ,
b) Anwendungserfahrung bei mindestens drei verschiedenen Softwarepaketen (technische und/oder betriebswirtschaftliche Anwendungen),
c) Beteiligung an mindestens einem Projekt, bei dem Methoden des Projektmanagements und/oder des Softwareengineerings angewendet wurden.

Der Fachbereichsrat des Fachbereichs Informatik und Naturwissenschaften bildet eine Kommission zur Feststellung der Studienvoraussetzungen. Sie besteht aus drei Professorinnen und Professoren, die im Master-Studiengang AI lehren. Die Kommission tagt nichtöffentlich und ist beschlussfähig, wenn mindestens zwei Kommissionsmitglieder anwesend sind. Sie entscheidet aufgrund einfacher Mehrheit. Falls die Nachweise nicht ausreichen, um über das Vorliegen der oben festgelegten Studienvoraussetzungen zu befinden, kann die Kommission ein Fachgespräch von etwa 30 Minuten Dauer mit der Bewerberin oder dem Bewerber führen.