Bio- und Nanotechnologien (M.Sc.)

In diesen Studiengang wurde letztmalig zum Sommersemester 2016 eingeschrieben.

Inhalt des Studiums (Kurzinfo)

Die Biotechnologie prägt das tägliche Leben. Sie hat nachhaltig Einzug gehalten in Medizin, Pharma, Landwirtschaft, Lebensmitteltechnologie, Chemie oder Umweltschutz. Gleichermaßen unverzichtbar ist die Nanotechnologie. Sie begegnet uns in vielen innovativen Produkten – oft ohne dass wir uns dessen bewusst sind. Sowohl die Bio- als auch die Nanotechnologie zählen unbestritten zu den Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts. Beiden Technologien wird für die Zukunftsfähigkeit des Industriestandortes Deutschland eine ebenso prägende wie tragende Bedeutung beigemessen.

Einer Empfehlung der DECHEMA, der führenden deutschen Fachgesellschaft für Chemietechnik und Biotechnologie folgend, haben wir den neuen Studiengang Bio- und Nanotechnologien aufgebaut. Er fasst beide Technologien in einem interdisziplinären naturwissenschaftlichen Ansatz zusammen. Besondere Bedeutung hat dabei die selbständige Arbeitsweise der Studierenden, die beispielsweise die Forschung an biomedizinischen Werkstoffen oder den biokatalytischen Umgang mit Chemikalien oder dem gezielten Aufbringen von Schichten auf speziellen Oberflächensystemen ermöglicht.

Der Studiengang ist aufgebaut aus Basisfächern zur Vermittlung vertieften fachspezifischen Wissens im 1. und 2. Fachsemester, einer Spezialisierungsphase im 2. und 3. Fachsemester, die durch die Wahl eines Wahlpflichtblocks erfolgt, und der Anfertigung der Master-Arbeit im 4. Fachsemester. Daneben werden in den ersten 3 Fachsemestern Schlüsselqualifikationen vermittelt. Der Studiengang ist konsekutiv, d.h. er baut auf den Bachelorstudiengang Bio- und Nanotechnologien auf. Der Masterabschluss eröffnet den Zugang zum höheren Dienst und zur Promotion.

Berufliche Perspektiven
Chemie- und Pharmaunternehmen, Hersteller von Beschichtungsstoffen, Lacken oder Klebstoffen, von Implantaten, Kunststoffen oder Getränken, ja sogar von Keramiken oder Kosmetika - die Liste potenzieller Arbeitgeber ist lang, sie zieht sich von der Biomedizin bis zur Umwelttechnik hin. Und diese Liste wird immer länger. Deshalb können wir unseren Absolventinnen und Absolventen beste berufliche Perspektiven prognostizieren.

Bewerbung
Eine Bewerbung ist leider nicht mehr möglich. In diesen Masterstudiengang wurde letztmalig zum Sommersemester 2016 eingeschrieben.

Studienabschluss
Master of Science (M.Sc.)

Studienort
Iserlohn

Studiendauer
Der Studiengang kann wahlweise als Vollzeit- oder berufsbegleitendes Teilzeitstudium absolviert werden. Die Regelstudienzeit des Vollzeitstudiums beträgt 4 Semester, die des berufsbegleitenden Studiums 8 Semester. Projektarbeit und Master Thesis können auch in einem Industrieunternehmen bearbeitet werden.

Studienbeginn
sowohl zum Wintersemester (September) als auch zum Sommersemester (März)

Bewerbungsfrist
Bitte beachten Sie die aktuellen Hinweise auf der Seite "Fristen und Termine: Bewerbungsfristen" .

Beiträge und Gebühren
Übersicht über die Beiträge und Gebühren an der Fachhochschule Südwestfalen

Hauptunterrichtssprache
deutsch

Weitere Informationen zum Studiengang
Weitergehende Informationen erhalten Sie auf den Seiten des Fachbereichs Informatik und Naturwissenschaften

Ihre Ansprechpartner
rund um das Studium an der FH SWF: Liste Ansprechpartner

Marie Kappen (Bio- und Nanotechnologie, Master)

„Mich hat die besondere Fächerkombination von Biotechnologie und Nanotechnologie für den Bachelor an die Fachhochschule Südwestfalen gezogen. Eine Kombination, die genau meinen Stärken entspricht. Die Entscheidung, auch den Master hier zu machen, fiel mir danach leicht: Die kleinen Lerngruppen, das gute Verhältnis zu den Professoren, welche die individuellen Stärken erkennen und fördern und auch die Aussicht auf eine Promotion, haben mich überzeugt.“