International Management (B.A.)

Vertiefungsrichtung Tourismus

Inhalt

Der Bachelor-Studiengang International Management mit der Vertiefungsrichtung Tourismus verbindet Grundlagenfächer der Wirtschaft, sprachliche Kompetenzen und Spezialkenntnisse der Tourismusbranche. Die grundsätzliche wirtschaftswissenschaftliche Ausbildung beleuchtet betriebs- und volkswirtschaftliche, aber auch rechtliche Aspekte. Darüber hinaus werden umfassende Fachkenntnisse zur Tourismuswirtschaft (beispielweise aus der Sicht von Reiseveranstaltern), zum Management von Urlaubsangeboten sowie zum Service-Know How im Gastgewerbe vermittelt.

Neben den theoretischen Grundlagen bietet der Studiengang eine stark praxisorientierte Lehre, zu der Exkursionen, konkrete Unternehmensbetrachtungen und Forschungsprojekte gehören. Das Auslandspraxissemester bietet einen intensiven Einblick in die internationale Wirtschaftswelt. Eine internationale Studienarbeit und eine praxisbezogene Bachelorarbeit zu einer touristischen Thematik runden das Studium ab.

Diese besondere Studienkombination qualifiziert Absolventinnen und Absolventen für den Einsatz im Management international tätiger Unternehmen der Tourismusbranche.

Aufbau

Die ersten beiden Semester dienen der Vermittlung der wirtschaftswissenschaftlichen Grundlagen sowie der Einführung in die Inhalte der Tourismuswirtschaft.

Im dritten und vierten Semester erhöht sich der Anteil der auf die Vertiefungsrichtung bezogenen Inhalte deutlich, so dass die allgemeinen Wirtschaftskenntnisse hier bereits auf die Spezialisierungsrichtungen angewandt werden. Ab dem vierten Semester können die Studierenden ihr Wissen zudem in weiteren wirtschaftswissenschaftlichen Wahlpflichtmodulen vertiefen.

Im fünften Semester ist eine internationale Studienarbeit anzufertigen, bei der die gesammelten Kenntnisse unter wissenschaftlichen Methoden auf konkrete Forschungsfragen angewandt werden.

Mit einer zwölfwöchigen Auslandspraxisphase im sechsten Semester und der anschließenden Bachelorarbeit mit mündlichem Kolloquium werden die fachlichen, wissenschaftlichen und sozialen Kompetenzen vervollständigt und die Absolventinnen und Absolventen zur Beschäftigung im nationalen und internationalen Wirtschaftsgeschehen befähigt.

Berufliche Perspektiven

Der Tourismus bietet in Deutschland sowie weltweit vielfältige Beschäftigungsfelder: Von der Leitung touristischer Regionen und Reiseziele über Managementaufgaben bei Reiseveranstaltern, Kreuzfahrt- oder Fluggesellschaften bis hin zu den vielfältigen Einsatzbereichen in der Hotelbranche reicht das berufliche Tätigkeitsfeld. Aufbauend auf den Bachelor werden deutschlandweit verschiedene Masterstudiengänge zum Tourismus angeboten.