Berufsprofil

Der Verbundstudiengang Frühpädagogik (B.A.) ist ein grundständiger Studiengang, der die Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern im Alter von 0 – 10 Jahren zum Gegenstand hat und einen Schwerpunkt auf die Arbeit mit Kindern bis zum Alter von sechs Jahren setzt.

Mit dem Abschluss des Studiums „Bachelor of Arts“ eröffnet sich einerseits die Möglichkeit zur weiteren akademischen Qualifizierung (Masterstudium). Andererseits ergeben sich zahlreiche Berufsperspektiven im frühpädagogischen Umfeld, wobei u.a. folgende Tätigkeitsfelder möglich sind: Kindertagesstätten, Frühförderstellen, Familienzentren, Beratungsstellen, Träger von Kindertageseinrichtungen und Fachberatungen.

Für staatlich anerkannte Erzieherinnen und Erzieher ist mit dem Bachelorstudium zudem ein Berufsabschluss als staatlich anerkannte/r Kindheitspädagogin bzw. Kindheitspädagoge verbunden.

Damit etabliert sich in Deutschland eine neue Berufsgruppe, die in die Felder der pädagogischen Arbeit mit Kindern und Familien Einzug hält.

Der Studiengangstag Pädagogik der Kindheit hat als Zusammenschluss aller kindheitspädagogischen Studiengänge in Deutschland ein Berufsprofil für Kindheitspädagoginnen und -pädagogen verabschiedet. Hier ist festgehalten, was Kindheitspädagoginnen und Kindheitspädagogen auszeichnet und welches Berufsprofil sie mitbringen. Die Beschreibung berufsspezifischer Funktionen und Positionierungen verdeutlicht zum einen die kindheitspädagogischen Kernhandlungsfelder. Zum anderen werden auch neue Handlungsfelder angesprochen, die sich durch veränderte Angebotsstrukturen und Einrichtungsformen ergeben. Ebenfalls wird hier auf handlungsfeldübergreifende Themenfelder hingewiesen.

Hier gibt es die PDF-Datei zum Download