Printmedien

Der Begriff Printmedien bezeichnet klassische Informationsquellen in gedruckter Form. Dazu gehören unter anderem Monographien, Zeitschriften und Zeitungen.

Leider ist nicht alles über den Buchhandel zugänglich, diesen Bereich nennt man „Graue Literatur“. Für wissenschaftliche Zwecke relevante Publikationen der Grauen Literatur sind zum Beispiel Hochschulschriften.

In unseren Fachbibliotheken stehen moderne Buch- und Zeitschriftenbestände sowie Zeitungen für alle Nutzer frei zugänglich zur Verfügung.

Sucht man ein bestimmtes Buch, ist es samt Standort und Signatur über unseren Online-Katalog KAI recherchierbar.

Bei der vor Ort verfügbaren Literatur unterscheidet man zwischen Normal- und Präsenzbestand. Letzteres kann aus unterschiedlichen Gründen nicht ausgeliehen werden.

Nicht entleihbare Medien sind folgendermaßen gekennzeichnet:

  • Das "X" hinter der Signatur bedeutet nicht entleihbar in den Fachbibliotheken Hagen, Iserlohn und für den Lüdenscheider Bestand.
  • Gerade Zahlen vor der Signatur bedeuten nicht entleihbar in den Fachbibliotheken Meschede und Soest.