Förderpreis des UVWM

Der Unternehmensverband Westfalen-Mitte verleiht jährlich im Rahmen seiner Mitgliederversammlung drei Förderpreise an Studierende, die eine herausragende Abschlussarbeit mit besonderem Praxisbezug verfasst haben.

Preisträger der letzten 3 Jahre

2015

Sebastian Lodewig, Maschinenbau Soest („Konzeptionierung und Konstruktion einer Elevatoreneinheit in einem Mehrzweckkammerofen“ - 1. Preis)

Katharina Nieswand-Schmidt, International Management with Engineering, Meschede. („Geschäftsmodellinnovationen mit Hilfe des Design-Thinking-Ansatzes“ - 2. Preis)

Alexander Freiburg, Elektrotechnik Soest („Entwicklung und Untersuchung eines Balancing-Verfahrens für Litium-Ionen-Großakkumulatoren“ - 4. Preis)

2014

Andreas Gottwald, Maschinenbau Soest („Verfahrens- und Bauteiloptimierung eines aus Epoxidharz gegossenen Gurtbandes“ - 1. Preis)

Andreas Senge, Maschinenbau Meschede („Finite-Elemente-gestützte Eigenfrequenzanalyse von Transformatoren im Vergleich mit Messungen und analytischen Berechnungsverfahren“ - 2. Preis)

2013

Stephan Didam, Meschede („Verbesserung einer Stift-Leiter-Befestigung in einer 63A Steckvorrichtung“ - 2. Preis)

Tobias Schröder, Soest („Konstruktion einer Vorrichtung zur Simulation der Belastungen in Kettengelenken“ - 3. Preis)

Dennis Neitmeier, Soest („Bestimmung der Kornzerkleinerung eines Feldhäckslers mittels Bildverarbeitung“ - 4. Preis)

Die Jury besteht aus Vertretern der Hochschule, der Unternehmen und des Unternehmensverbandes. Damit unterstützt der UVWM den Technologie-Transfer zwischen Hochschulen und der heimischen Wirtschaft.

Link: www.uvwm.de/

Egbert Neuhaus, Vorsitzender des Verbandes: „Wir setzten uns ständig mit neuen Technologien auseinander und optimieren unsere Prozesse. Ein wesentlicher Motor dieser Entwicklungen sind die Hochschulen, von denen immer wieder neue Impulse für unser tägliches Geschäft kommen. Die Zusammenarbeit mit einem der Nachwuchstalente kann sich in jedem Fall lohnen.“