Bilder

Studierende des ersten Jahrgangs des Verbundstudiengangs „Frühpädagogik“ – einige von ihnen haben das Zeugnis bereits in der Tasche. Foto: FH/Breer
Studierende des ersten Jahrgangs des Verbundstudiengangs „Frühpädagogik“ – einige von ihnen haben das Zeugnis bereits in der Tasche. Foto: FH/Breer(Download )
10.12.2015

Zeitmanagement und Durchhaltevermögen gefragt

Frühpädagogik-Absolventen fordern mehr Anerkennung im Bildungssystem

Soest. Vor etwas mehr als vier Jahren starteten die ersten Studierenden mit dem damals neu geschaffenen Studiengang Frühpädagogik an der Fachhochschule Südwestfalen. Im Verbund – das heißt berufsbegleitend – absolvierten sie ihr Studium, um praktisches Wissen mit wissenschaftlichen Erkenntnissen zur Entwicklungsförderung im frühen Kindesalter zu ergänzen. Jetzt freuen sich die ersten Absolventinnen und Absolventen über ihren Abschluss und werben gleichzeitig für mehr Anerkennung von Bildung und Ausbildung im Elementarbereich.

Ein Studium neben der Arbeit zu absolvieren – das fordert ein hohes Maß an Organisation, Disziplin und vermutlich auch Nervenstärke. Aber der Einsatz hat sich gelohnt. Die ersten Absolventinnen und Absolventen haben im Laufe des Jahres ihren Abschluss nach sieben Semestern geschafft. „Wir sind stolz, es geschafft zu haben. Es war schon eine Mehrfachbelastung, aber die wissenschaftlichen Erkenntnisse, welche wir im Studium erworben haben, helfen uns bei unserer täglichen Arbeit“, so Absolventin Jutta Reimann. Mit der Akademisierung der Ausbildung werde auch in Deutschland eine Angleichung an das europäische Ausbildungsniveau erreicht. Allerdings bemängelt sie die noch fehlende Anerkennung in gesellschaftlicher wie finanzieller Hinsicht.

Im Bachelorstudiengang Frühpädagogik werden auf der Basis humanwissenschaftlicher und elementardidaktischer Grundlagen Kenntnisse zur Entwicklungsförderung im frühen Kindesalter vermittelt. Ergänzt werden die klassischen pädagogischen Inhalte dabei durch naturwissenschaftliche Themen. Diese Kombination von frühpädagogischer „Grundausbildung“ auf akademisch hohem Niveau und MINT-Themen ist ein Alleinstellungsmerkmal der Soester Frühpädagogik-Studiengänge. Studierende erwerben aber auch Kompetenzen im Bereich des Projekt- und Qualitätsmanagements, wodurch sie auf Führungs- und Leitungsaufgaben in frühpädagogischen Einrichtungen wie zum Beispiel Kindertagesstätten vorbereitet werden. Weiter können sie als Fachkraft in Schulen, Freizeit- und anderen frühpädagogischen Einrichtungen oder in der Aus-, Fort- und Weiterbildung tätig werden. Die frühkindliche Bildung rückt immer stärker auch in den Fokus der Bildungspolitik, zu Recht, wie Prof. Dr. Katja Gramelt als Geschäftsführerin des Wissenschaftlichen Zentrums Frühpädagogik (WZF) an der FH erklärt: „Die frühpädagogischen Studiengänge sind für die Qualität der Bildung und Betreuung in den frühpädagogischen Einrichtungen so wichtig, weil sich die diesbezüglichen Anforderungen an die Fachkräfte in den vergangenen Jahren stark ausdifferenziert haben. Durch das Studium sind unsere Absolventinnen und Absolventen bestens auf diese vielfältigen Aufgaben vorbereitet."

Organisatorisch ist das WZF am Fachbereich Agrarwirtschaft der Fachhochschule angesiedelt. Neben dem Verbundstudium, das in enger Kooperation mit dem Institut für Verbundstudien NRW durchgeführt wird, wird an der Fachhochschule Südwestfalen am Standort Soest seit dem Wintersemester 2013/2014 auch ein Präsenzstudiengang Frühpädagogik angeboten. Aktuell sind 330 Studierende in beiden Studiengängen eingeschrieben. Dekan Prof. Dr. Jürgen Braun überreichte stellvertretend für den Fachbereich Agrarwirtschaft die besten Wünsche für die weitere berufliche Zukunft: „Mit dem in Soest erworbenen und durch seine Kombination Frühpädagogik MINT nahezu einzigartigen Studienabschluss mit hoher Qualität haben Sie angesichts der zu erwartenden Entwicklung im Bereich der frühkindlichen Entwicklungsförderung und der gesellschaftlichen Veränderung hervorragende Berufsaussichten. Die Nachfrage nach akademisch gut ausgebildeten Fachkräften wird weiter steigen!“

Mehr zu den Bachelor-Studiengängen Frühpädagogik Verbund und Frühpädagogik Präsenz auf den Internetseiten des WZF unter
www.fh-swf.de/wzf.

Die Pressemitteilungen der letzten 30 Tage.

11.06.2018

Der richtige Mix für Karriere, Partnerschaft und Kinder

Fachhochschule Südwestfalen bietet erstmals einen Workshop für Väter

Hagen. Das ist neu. An der Fachhochschule Südwestfalen gab es jetzt erstmals einen Workshop für Väter. Oder für werdende Väter. Oder für Männer, die sich zumindest konkret damit beschäftigen, in näherer Zukunft werdender Vater zu werden. Und das Angebot wurde richtig gut angenommen. Referent Volker Baisch weiß auch, warum.

28.05.2018

Online-Bewerbung läuft

An der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen können Studienanfänger auf tatkräftige Unterstützung bauen / Spitzenplätze im CHE-Ranking

Hagen. Aktuell können sich Studieninteressierte für ein Studium zum Wintersemester an der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen bewerben. Die Online-Bewerbung ist freigeschaltet. Der Standort bietet Studiengänge in den Bereichen Elektrotechnik, Medizintechnik, Informatik sowie Technische Betriebswirtschaft an. Die Bewerbungsfrist läuft zunächst bis zum 15. Juli.

Die Pressemitteilungen der letzten 30 Tage.

11.06.2018

Sichere Karriere zu minimalen Kosten

Fachhochschule Südwestfalen startet Deutschlands einzigen berufsbegleitenden Masterstudiengang Life Science Engineering

Iserlohn. Mit einem neuen berufsbegleitenden Masterstudiengang Life Science Engineering erweitert die Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn ihr Studienangebot zum Wintersemester. Der neue Studiengang verbindet Ingenieurwissenschaften und Lebenswissenschaften, naturwissenschaftliche Grundlagen und internationale Qualitätsnormen.

08.06.2018

Menschen, Maschinen und Stahl

Studierende der Fachhochschule Südwestfalen besuchten Fa. Risse + Wilke in Letmathe

Iserlohn. Studium praxisnah: Im Rahmen der Vorlesung „Fabrikplanung“ besichtigten Studierende der Fertigungstechnik der Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn gemeinsam mit Prof. Dr. Klaus Mende die Risse+ Wilke Kaltband GmbH & Co. KG in Letmathe. Ein wesentlicher Themenschwerpunkt war der Materialfluss im Unternehmen.

08.06.2018

Internationale Erfahrungen gehören heute dazu

Bei den International Partner Days diskutierten Studierende, Wissenschaftler und Unternehmer in Iserlohn über den Stellenwert von Auslandserfahrungen

Iserlohn. Zum zweiten Mal fanden in dieser Woche an allen Standorten der Fachhochschule Südwestfalen die „International Partner Days“ statt. In Iserlohn trafen sich jetzt Studierende, Wissenschaftler, Unternehmer und ehemalige Studierende mit Auslandserfahrung zu einer Vortrags- und Diskussionsveranstaltung.

08.06.2018

Fachhochschule investiert in bessere Informatikausstattung

Neuer berufsbegleitender Master-Verbundstudiengang Angewandte Informatik zum Wintersemester

Iserlohn. Mehr Studierende, mehr Bedarf an Ausbildungsplätzen. Mit der Ausweitung ihres Lehrangebots im Bereich der Informatik wächst an der Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn der Bedarf an zusätzlichen Praktikumsplätzen für die Studierenden. Insgesamt 500.000 Euro investiert die Hochschule derzeit in die technische Modernisierung der Informatikaustattung.

06.06.2018

Trilux-Truck machte Station an der Fachhochschule

Trilux Group stellt sich Informatik- Studierenden als Arbeitgeber vor

Iserlohn. Quer durch ganz Europa wirbt der Truck der Trilux-Group aus Arnsberg für die Produkte des Unternehmens und Einstiege in eine berufliche Karriere. Nach verschiedenen Stationen in europäischen Metropolen und Deutschland legte er gestern einen Stopp an der Fachhochschule Südwestfalen ein. Die Studierenden der Informatik erhielten Gelegenheit, sich interaktiv mit den Produkten des Leuchten-Unternehmens vertraut zu machen und sich über berufliche Einstiegsmöglichkeiten zu informieren.

29.05.2018

Iserlohner Verbundstudiengänge stellen sich vor

Infoveranstaltungen über duale ingenieurwissenschaftliche und Informatik-Studiengänge am 8. und 9. Juni

Iserlohn. Am 8. und 9. Juni können sich Studieninteressierte über die berufs- und ausbildungsbegleitenden Bachelor- und Master-Verbundstudiengänge der Fachhochhochschule Südwestfalen in Iserlohn informieren.

Die Pressemitteilungen der letzten 30 Tage.

30.05.2018

Infoveranstaltungen zum Maschinenbaustudium

Fachhochschule Südwestfalen informiert am 5. und 7. Juni über Studienangebote rund um den Maschinenbau

Meschede. Am 5. Mai informiert die Fachhochschule Südwestfalen von 16 bis 18 Uhr über die Bachelor-Studiengänge Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen Maschinenbau in Meschede. Am 7. Juni findet zudem von 16 bis 19.30 Uhr eine Infoveranstaltung zum berufsbegleitenden Master-Studium im Maschinenbau statt.

Die Pressemitteilungen der letzten 30 Tage.

14.06.2018

Chancen und Pfade zur Landwirtschaft 4.0

FH SWF: Zukunftswerkstatt der Soester Agrarstudierenden

Soest. Die Digitalisierung als Mega-Trend hat die Landwirtschaft erfasst und wird sie nachhaltig verändern: ein Grund für junge Agraringenieurinnen und Agraringenieure, sich dieser Herausforderung zu stellen. 25 Master-Studierende des Jahrgangs 2017/19 der Agrarwirtschaft an der Fachhochschule Südwestfalen haben in den vergangenen Monaten landwirtschaftlichen Betrieben der Region Pfade zur Digitalisierung aufgezeigt.

04.06.2018

Die Zukunft des Ackerbaus kommt durch die Luft

Versuchsgut der FH Südwestfalen: Drohnen revolutionieren Feldversuche

Soest. Leise surren die Rotoren über mehrere hundert Feldparzellen: Auf dem landwirtschaftlichen Versuchsgut Merklingsen der Fachhochschule Südwestfalen hat die digitale Zukunft begonnen. Nach drei Jahren gemeinsamer Entwicklungsarbeit konnten Dirk Schmidt, Gründer und Inhaber des Start-up-Unternehmens Dialogis/Agri-copter und Günter Stemann, technischer Leiter in Merklingsen, jetzt handfeste Ergebnisse präsentieren.

04.06.2018

Kreatives Arbeiten mit Medien studieren

Infos zum Studiengang Technische Redaktion und Medienmanagement

Soest. Für alle, die noch unschlüssig sind, wie es nach der Schule weitergehen soll, bietet die Fachhochschule Südwestfalen ein umfassendes Informations- und Beratungsangebot. Am Mittwoch, 06. Juni 2018, geht es um kreatives Arbeiten mit Medien bei der Infoveranstaltung zum Studiengang Technische Redaktion und Medienmanagement.

Die Pressemitteilungen der letzten 30 Tage.