Bilder

Das Team der Fachhochschule Südwestfalen (v.l.n.r.) Simon Huckfeldt, Prof. Ulrich Lehmann, Prof. Tobias Ellermeyer, Max Falkenberg, Hevi Cakim, Morten Schröder Foto: Simon Spanier
Das Team der Fachhochschule Südwestfalen (v.l.n.r.) Simon Huckfeldt, Prof. Ulrich Lehmann, Prof. Tobias Ellermeyer, Max Falkenberg, Hevi Cakim, Morten Schröder Foto: Simon Spanier(Download )
Der autonom agierende Wetterroboter. Foto: Fachhochschule Südwestfalen
Der autonom agierende Wetterroboter. Foto: Fachhochschule Südwestfalen (Download )
07.03.2018

Forschungsmarathon auf Gran Canaria

Studenten der Fachhochschule Südwestfalen beteiligten sich am Makeathon und bauten eine autonom agierende Wetterstation

Iserlohn. Ins Schwitzen gerieten die vier Studenten der Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn in der vergangenen Woche nicht nur aufgrund der schon recht sommerlichen Temperaturen auf Gran Canaria. Vielmehr wurde ihnen in vier Tagen ein Kreativitätsmarathon abverlangt, der höchste Konzentration und Ideenreichtum bis spät in die Abendstunden erforderte. Bereits zum zweiten Mal nahm die Fachhochschule Südwestfalen an der internationalen Veranstaltung Makeathon auf Gran Canaria teil, die in diesem Jahr unter dem Motto „Smart and Green“ in die Zukunft stand.

Morten Schröder, Max Falkenberg, Simon Huckfeldt und Hevi Cakim, alle studieren im 5. Semester Mechatronik in Iserlohn, sind quasi schon Experten beim Makeathon. Letztes Jahr haben sie bereits an einer ähnlichen Veranstaltung in München teilgenommen und erste Erfahrungen mit diesem Veranstaltungsformat gewinnen können. In diesem Jahr zählten sie zu den 167 Studierenden von 39 Universitäten aus 7 verschiedenen Ländern, die während der Veranstaltung ihre Erfahrungen und Ideen austauschten und innovative smarte Prototypen für ein besseres Ökosystem entwickelten. Denn das war das Ziel der von ITQ veranstalteten und von namhaften Firmen wie AMK, B&R, Mathworks, Phoenix Contact, Coca Cola, Leoni und vielen anderen gesponserten Veranstaltung: Unternehmen und Studierende in Kontakt zu bringen und in kürzester Zeit kreative Prototypen für neue Produkte zu entwickeln.

Das FH-Team entschied sich zum Bau einer autonom agierenden Wetterstation. Zu diesem Zweck suchten sich die Studierenden Kommilitonen von den TUs in München und Erlangen, die die erforderlichen Programmerkenntnisse einbringen konnten. Aus vor Ort zur Verfügung gestellten Komponenten entstand ein Prototyp eines Wetterroboters, der über eine Handy-APP steuerbar und mit GPS sowie Sensoren ausgestattet, autonom Umweltdaten eines Geländes aufnehmen kann. Die gewonnenen Messwerte werden automatisch in der Cloud abgelegt, wo sie abgerufen und auf verschiedene Weise visualisiert werden können. „Ein Einsatzgebiet wäre beispielsweise die Suche nach der bestmöglichen Positionierung von Solaranlagen in einem Gelände. Unser Wetterroboter könnte die optimale Sonnenausrichtung feststellen“, erklärt Simon Huckfeldt. „Vieles mussten die Studierenden improvisieren, da das passende Material vor Ort nicht vorhanden war, beispielsweise  gab es kaum 3 D-Druck-Kapazitäten“, berichtet Prof. Dr. Tobias Ellermeyer, der die Studierenden gemeinsam mit Prof. Ulrich Lehmann begleitet hat.

Höhepunkt der Veranstaltung war die Präsentation der Prototypen vor den rund 300 anwesenden internationalen Gästen und Unternehmen, darunter auch viele Vorstandsvertreter. Dies übernahm Simon Huckfeldt, der damit auch erstmalig in die Rolle eines Verkäufers schlüpfen musste: „So etwas ist für einen angehenden Ingenieur erst einmal ungewohnt“. Überhaupt mussten sich alle vier Studenten daran gewöhnen, jeden Abend zwei Minuten lang die Fortschritte ihres Projekts darzustellen und sich dabei auf das Wesentliche zu konzentrieren.

Profitiert haben die Studierenden von der Veranstaltung in mehrerer Hinsicht: Sie konnten in einem engen Zeitrahmen ihr Improvisationstalent und ihre Teamfähigkeit unter Beweis stellen, haben Präsentieren geübt und darüber hinaus auch Kontakte zu  vielen innovativen Unternehmen knüpfen können, die die Veranstaltung natürlich auch zur Nachwuchsrekrutierung nutzten. „ Wir hoffen, dass die Fachhochschule die Teilnahme an solchen Veranstaltungen auch weiterhin unterstützt“, resümiert Hevi Cakim, „denn die Erfahrungen, die wir dort gemacht haben, haben für uns einen enormen Mehrwert“.

Die Pressemitteilungen der letzten 30 Tage.

11.06.2018

Der richtige Mix für Karriere, Partnerschaft und Kinder

Fachhochschule Südwestfalen bietet erstmals einen Workshop für Väter

Hagen. Das ist neu. An der Fachhochschule Südwestfalen gab es jetzt erstmals einen Workshop für Väter. Oder für werdende Väter. Oder für Männer, die sich zumindest konkret damit beschäftigen, in näherer Zukunft werdender Vater zu werden. Und das Angebot wurde richtig gut angenommen. Referent Volker Baisch weiß auch, warum.

28.05.2018

Online-Bewerbung läuft

An der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen können Studienanfänger auf tatkräftige Unterstützung bauen / Spitzenplätze im CHE-Ranking

Hagen. Aktuell können sich Studieninteressierte für ein Studium zum Wintersemester an der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen bewerben. Die Online-Bewerbung ist freigeschaltet. Der Standort bietet Studiengänge in den Bereichen Elektrotechnik, Medizintechnik, Informatik sowie Technische Betriebswirtschaft an. Die Bewerbungsfrist läuft zunächst bis zum 15. Juli.

Die Pressemitteilungen der letzten 30 Tage.

11.06.2018

Sichere Karriere zu minimalen Kosten

Fachhochschule Südwestfalen startet Deutschlands einzigen berufsbegleitenden Masterstudiengang Life Science Engineering

Iserlohn. Mit einem neuen berufsbegleitenden Masterstudiengang Life Science Engineering erweitert die Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn ihr Studienangebot zum Wintersemester. Der neue Studiengang verbindet Ingenieurwissenschaften und Lebenswissenschaften, naturwissenschaftliche Grundlagen und internationale Qualitätsnormen.

08.06.2018

Menschen, Maschinen und Stahl

Studierende der Fachhochschule Südwestfalen besuchten Fa. Risse + Wilke in Letmathe

Iserlohn. Studium praxisnah: Im Rahmen der Vorlesung „Fabrikplanung“ besichtigten Studierende der Fertigungstechnik der Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn gemeinsam mit Prof. Dr. Klaus Mende die Risse+ Wilke Kaltband GmbH & Co. KG in Letmathe. Ein wesentlicher Themenschwerpunkt war der Materialfluss im Unternehmen.

08.06.2018

Internationale Erfahrungen gehören heute dazu

Bei den International Partner Days diskutierten Studierende, Wissenschaftler und Unternehmer in Iserlohn über den Stellenwert von Auslandserfahrungen

Iserlohn. Zum zweiten Mal fanden in dieser Woche an allen Standorten der Fachhochschule Südwestfalen die „International Partner Days“ statt. In Iserlohn trafen sich jetzt Studierende, Wissenschaftler, Unternehmer und ehemalige Studierende mit Auslandserfahrung zu einer Vortrags- und Diskussionsveranstaltung.

08.06.2018

Fachhochschule investiert in bessere Informatikausstattung

Neuer berufsbegleitender Master-Verbundstudiengang Angewandte Informatik zum Wintersemester

Iserlohn. Mehr Studierende, mehr Bedarf an Ausbildungsplätzen. Mit der Ausweitung ihres Lehrangebots im Bereich der Informatik wächst an der Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn der Bedarf an zusätzlichen Praktikumsplätzen für die Studierenden. Insgesamt 500.000 Euro investiert die Hochschule derzeit in die technische Modernisierung der Informatikaustattung.

06.06.2018

Trilux-Truck machte Station an der Fachhochschule

Trilux Group stellt sich Informatik- Studierenden als Arbeitgeber vor

Iserlohn. Quer durch ganz Europa wirbt der Truck der Trilux-Group aus Arnsberg für die Produkte des Unternehmens und Einstiege in eine berufliche Karriere. Nach verschiedenen Stationen in europäischen Metropolen und Deutschland legte er gestern einen Stopp an der Fachhochschule Südwestfalen ein. Die Studierenden der Informatik erhielten Gelegenheit, sich interaktiv mit den Produkten des Leuchten-Unternehmens vertraut zu machen und sich über berufliche Einstiegsmöglichkeiten zu informieren.

29.05.2018

Iserlohner Verbundstudiengänge stellen sich vor

Infoveranstaltungen über duale ingenieurwissenschaftliche und Informatik-Studiengänge am 8. und 9. Juni

Iserlohn. Am 8. und 9. Juni können sich Studieninteressierte über die berufs- und ausbildungsbegleitenden Bachelor- und Master-Verbundstudiengänge der Fachhochhochschule Südwestfalen in Iserlohn informieren.

Die Pressemitteilungen der letzten 30 Tage.

30.05.2018

Infoveranstaltungen zum Maschinenbaustudium

Fachhochschule Südwestfalen informiert am 5. und 7. Juni über Studienangebote rund um den Maschinenbau

Meschede. Am 5. Mai informiert die Fachhochschule Südwestfalen von 16 bis 18 Uhr über die Bachelor-Studiengänge Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen Maschinenbau in Meschede. Am 7. Juni findet zudem von 16 bis 19.30 Uhr eine Infoveranstaltung zum berufsbegleitenden Master-Studium im Maschinenbau statt.

Die Pressemitteilungen der letzten 30 Tage.

14.06.2018

Chancen und Pfade zur Landwirtschaft 4.0

FH SWF: Zukunftswerkstatt der Soester Agrarstudierenden

Soest. Die Digitalisierung als Mega-Trend hat die Landwirtschaft erfasst und wird sie nachhaltig verändern: ein Grund für junge Agraringenieurinnen und Agraringenieure, sich dieser Herausforderung zu stellen. 25 Master-Studierende des Jahrgangs 2017/19 der Agrarwirtschaft an der Fachhochschule Südwestfalen haben in den vergangenen Monaten landwirtschaftlichen Betrieben der Region Pfade zur Digitalisierung aufgezeigt.

04.06.2018

Die Zukunft des Ackerbaus kommt durch die Luft

Versuchsgut der FH Südwestfalen: Drohnen revolutionieren Feldversuche

Soest. Leise surren die Rotoren über mehrere hundert Feldparzellen: Auf dem landwirtschaftlichen Versuchsgut Merklingsen der Fachhochschule Südwestfalen hat die digitale Zukunft begonnen. Nach drei Jahren gemeinsamer Entwicklungsarbeit konnten Dirk Schmidt, Gründer und Inhaber des Start-up-Unternehmens Dialogis/Agri-copter und Günter Stemann, technischer Leiter in Merklingsen, jetzt handfeste Ergebnisse präsentieren.

04.06.2018

Kreatives Arbeiten mit Medien studieren

Infos zum Studiengang Technische Redaktion und Medienmanagement

Soest. Für alle, die noch unschlüssig sind, wie es nach der Schule weitergehen soll, bietet die Fachhochschule Südwestfalen ein umfassendes Informations- und Beratungsangebot. Am Mittwoch, 06. Juni 2018, geht es um kreatives Arbeiten mit Medien bei der Infoveranstaltung zum Studiengang Technische Redaktion und Medienmanagement.

Die Pressemitteilungen der letzten 30 Tage.