Bilder

Zehn Team- und Einzelgründer, darunter sechs aus dem Raum Soest, haben die Chance, ihre Vision mithilfe von Profis fit für den Markt zu machen. Foto: Uni Siegen/Mosen
Zehn Team- und Einzelgründer, darunter sechs aus dem Raum Soest, haben die Chance, ihre Vision mithilfe von Profis fit für den Markt zu machen. Foto: Uni Siegen/Mosen(Download )


17.05.2018

Südwestfalen: Guter Nährboden für Existenzgründer

Sechs Gründer aus dem Raum Soest sichern sich Starthilfe von Profis

Soest. Für die Initialzündung einer Geschäftsidee braucht es keine trendige Umgebung. Die Gründungsszene in der Provinz – da geht noch was, finden die Kooperationspartner des „Start-up Innovationslabors Südwestfalen“ von Fachhochschule Südwestfalen und Uni Siegen. So haben sie am Mittwoch, 16. Mai, bei einem Scouting Pitch im Siegener Wolkenkuckucksheim gezielt nach den Hidden Champions von morgen gesucht. 18 Team- und Einzelgründer, darunter sechs, die von der Initiative SWICE an der Fachhochschule Südwestfalen in Soest unterstützt werden, stellten dabei ihre Gründungsidee vor Publikum vor. Eine Jury prämierte die besten Einfälle.

Das South Westphalia International Center for Entrepreneurship an der FH in Soest will junge Gründer dabei unterstützen, ihre Idee marktreif zu machen. Die Region Südwestfalen bietet als drittstärkste Industrieregion Deutschlands einen kreativen Nährboden für Innovationen. Seit kurzem bündeln die Standorte Soest, Hagen und Meschede der Fachhochschule Südwestfalen und die Uni Siegen ihre Kompetenzen im Kooperationsprojekt „Start-up Innovationslabor Südwestfalen“. Dabei geht es darum, wissens- und technologiebasierte Gründungsvorhaben zu unterstützen. Über ein Jahr intensiv begleitet, ermöglicht das Programm Gründern, nützliche Kontakte zu knüpfen und gezielt ihr Start-up mit professioneller Unterstützung weiterzuentwickeln. Gefördert wird das Projekt mit NRW-Landesmitteln und Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Zum Auftakt sollten die passenden Gründer im Rahmen des Scouting Pitches gefunden werden. 18 Gründungsideen wurden eingereicht, darunter sechs unterstützt vom SWICE. „Die Arbeit der Initiative hat sich gelohnt. Ich bin wirklich beeindruckt, dass es so viele erstklassige Ideen in den Pitch geschafft haben“, so Prof. Dr. Andreas Gerlach. Bewertet wurden die Beiträge von Vertretern aus Wirtschaft und Wissenschaft. Den Zuschlag erhielten insgesamt 10 Gründungen, darunter sechs aus dem Raum Soest. Maschinenbau-Studentin Doris Korthaus will das Maschinenbauunternehmen „KD Pumpen“ gründen, das einen neuartigen Typen von Drehkolbenpumpen produziert und vermarktet.
Die Köpfe des Unternehmens „Plantastisch UG & Co.KG“ wollen Produkte entwickeln und verkaufen, die das nachhaltige Gärtnern in der Stadt kultivieren, mit dem Ziel, die Versorgung von biologischen, nachhaltigen Nahrungsmitteln einfach zu machen.
Hinter „Shell4Cell“ steht die Idee, ein Gehäuse für ein vitro-Testsystem mit passendem Mess- und Testgerät zu entwickeln. Das Testsystem ist vielseitig einsetzbar, beispielsweise in Form eines Wirksamkeitstests für Arzneimittel oder im Rahmen einer Reinheitsprüfung der Luft im Innen- und Außenraum. 
Dem Team von „Some.one“ schwebt ein Cyber Security Startup vor. Auf Basis von Blockchain Technologie wollen sie das Internet um ein offenes und sicheres Identitätsprotokoll erweitern. So können digitale Zwillinge für lebende Personen und elektronische Geräte erstellt und verwaltet werden.
Das Ziel der Gründer Björn Mauersberger und Michael Klaas von der „susatus GmbH“ ist es, ein Gerät zur Detektion frei eingebrachter Schrauben während einer Metallentfernung aus dem Körper eines Patienten zu entwickeln.
Um die Feinstaubbelastung wollen sich auch die Macher von „DEPULVIS“ kümmern. Sie entwickeln ein Messgerät zur Erfassung der Belastung und bieten individuelle Lösungskonzepte für Kommunen an, beispielsweise in Form intelligenter Ampelsteuerungen oder betrieblicher Lüftungsanlagen.  

Die Gewinner haben die Jury mit ihren Visionen überzeugt und sich eine Platz im Programm „Startup Lab SWF“ gesichert. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet im kommenden Jahr eine intensive Coaching- und Mentoring-Phase mit dem Ziel, die Start-ups reif für Investoren und Förderprogramme zu machen. Unter anderem erhalten sie im Rahmen so genannter „Growth-Weekends“ ein kompaktes Coaching und Möglichkeit zur Vernetzung mit der regionalen Wirtschaft.   

Weitere Informationen zum Programm unter www.startuplab-swf.de oder www.facebook.com/StartupSWF.

Die Pressemitteilungen der letzten 30 Tage.

21.06.2018

Rückkehr zur alten Schule

50 Jahre nach ihrem Abschluss besuchten Absolventen die Fachhochschule Südwestfalen in Hagen

Hagen. 21 junge Männer haben im Sommersemester 1968 ihr Ingenieurexamen an der Staatlichen Ingenieurschule für Maschinenwesen, Fachbereich Konstruktionstechnik, in Hagen abgelegt. Acht von Ihnen sind jetzt an ihre alte Bildungsstätte, die mittlerweile den Namen Fachhochschule Südwestfalen trägt, zurückgekehrt. Die inzwischen Mittsiebziger waren zum größeren Teil aus der näheren Umgebung angereist, um den Tag ihres Goldexamens zu feiern. Die weiteste Anreise hatte ein Jubilar aus Potsdam.

11.06.2018

Der richtige Mix für Karriere, Partnerschaft und Kinder

Fachhochschule Südwestfalen bietet erstmals einen Workshop für Väter

Hagen. Das ist neu. An der Fachhochschule Südwestfalen gab es jetzt erstmals einen Workshop für Väter. Oder für werdende Väter. Oder für Männer, die sich zumindest konkret damit beschäftigen, in näherer Zukunft werdender Vater zu werden. Und das Angebot wurde richtig gut angenommen. Referent Volker Baisch weiß auch, warum.

28.05.2018

Online-Bewerbung läuft

An der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen können Studienanfänger auf tatkräftige Unterstützung bauen / Spitzenplätze im CHE-Ranking

Hagen. Aktuell können sich Studieninteressierte für ein Studium zum Wintersemester an der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen bewerben. Die Online-Bewerbung ist freigeschaltet. Der Standort bietet Studiengänge in den Bereichen Elektrotechnik, Medizintechnik, Informatik sowie Technische Betriebswirtschaft an. Die Bewerbungsfrist läuft zunächst bis zum 15. Juli.

Die Pressemitteilungen der letzten 30 Tage.

19.06.2018

Prof. Dr. Claus Schuster bleibt Rektor der Fachhochschule

Hochschulwahlversammlung wählte auch die Prorektoren

Iserlohn. Die Hochschulwahlversammlung hat gestern (18.06.2018) Prof. Dr. Claus Schuster für eine weitere Amtszeit von vier Jahren zum Rektor der Fachhochschule Südwestfalen gewählt. Auch die drei nichthauptberuflichen Prorektorinnen und Prorektoren wurden gewählt.

11.06.2018

Sichere Karriere zu minimalen Kosten

Fachhochschule Südwestfalen startet Deutschlands einzigen berufsbegleitenden Masterstudiengang Life Science Engineering

Iserlohn. Mit einem neuen berufsbegleitenden Masterstudiengang Life Science Engineering erweitert die Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn ihr Studienangebot zum Wintersemester. Der neue Studiengang verbindet Ingenieurwissenschaften und Lebenswissenschaften, naturwissenschaftliche Grundlagen und internationale Qualitätsnormen.

08.06.2018

Menschen, Maschinen und Stahl

Studierende der Fachhochschule Südwestfalen besuchten Fa. Risse + Wilke in Letmathe

Iserlohn. Studium praxisnah: Im Rahmen der Vorlesung „Fabrikplanung“ besichtigten Studierende der Fertigungstechnik der Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn gemeinsam mit Prof. Dr. Klaus Mende die Risse+ Wilke Kaltband GmbH & Co. KG in Letmathe. Ein wesentlicher Themenschwerpunkt war der Materialfluss im Unternehmen.

08.06.2018

Internationale Erfahrungen gehören heute dazu

Bei den International Partner Days diskutierten Studierende, Wissenschaftler und Unternehmer in Iserlohn über den Stellenwert von Auslandserfahrungen

Iserlohn. Zum zweiten Mal fanden in dieser Woche an allen Standorten der Fachhochschule Südwestfalen die „International Partner Days“ statt. In Iserlohn trafen sich jetzt Studierende, Wissenschaftler, Unternehmer und ehemalige Studierende mit Auslandserfahrung zu einer Vortrags- und Diskussionsveranstaltung.

08.06.2018

Fachhochschule investiert in bessere Informatikausstattung

Neuer berufsbegleitender Master-Verbundstudiengang Angewandte Informatik zum Wintersemester

Iserlohn. Mehr Studierende, mehr Bedarf an Ausbildungsplätzen. Mit der Ausweitung ihres Lehrangebots im Bereich der Informatik wächst an der Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn der Bedarf an zusätzlichen Praktikumsplätzen für die Studierenden. Insgesamt 500.000 Euro investiert die Hochschule derzeit in die technische Modernisierung der Informatikaustattung.

06.06.2018

Trilux-Truck machte Station an der Fachhochschule

Trilux Group stellt sich Informatik- Studierenden als Arbeitgeber vor

Iserlohn. Quer durch ganz Europa wirbt der Truck der Trilux-Group aus Arnsberg für die Produkte des Unternehmens und Einstiege in eine berufliche Karriere. Nach verschiedenen Stationen in europäischen Metropolen und Deutschland legte er gestern einen Stopp an der Fachhochschule Südwestfalen ein. Die Studierenden der Informatik erhielten Gelegenheit, sich interaktiv mit den Produkten des Leuchten-Unternehmens vertraut zu machen und sich über berufliche Einstiegsmöglichkeiten zu informieren.

29.05.2018

Iserlohner Verbundstudiengänge stellen sich vor

Infoveranstaltungen über duale ingenieurwissenschaftliche und Informatik-Studiengänge am 8. und 9. Juni

Iserlohn. Am 8. und 9. Juni können sich Studieninteressierte über die berufs- und ausbildungsbegleitenden Bachelor- und Master-Verbundstudiengänge der Fachhochhochschule Südwestfalen in Iserlohn informieren.

Die Pressemitteilungen der letzten 30 Tage.

21.06.2018

Infoveranstaltung zum Masterstudium Elektrotechnik

Fachhochschule Südwestfalen informiert am 28. Juni über den berufsverträglichen Masterstudiengang Elektrotechnik in Meschede

Meschede. Am 28. Juni beteiligt sich die Fachhochschule Südwestfalen am Langen Abend der Studienberatung. Ab 17 Uhr findet in Meschede hierzu eine Informationsveranstaltung zum berufsverträglichen Masterstudiengang Elektrotechnik statt. Eine Teilnahme ist auch per Videokonferenz möglich.

30.05.2018

Infoveranstaltungen zum Maschinenbaustudium

Fachhochschule Südwestfalen informiert am 5. und 7. Juni über Studienangebote rund um den Maschinenbau

Meschede. Am 5. Mai informiert die Fachhochschule Südwestfalen von 16 bis 18 Uhr über die Bachelor-Studiengänge Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen Maschinenbau in Meschede. Am 7. Juni findet zudem von 16 bis 19.30 Uhr eine Infoveranstaltung zum berufsbegleitenden Master-Studium im Maschinenbau statt.

Die Pressemitteilungen der letzten 30 Tage.

21.06.2018

Mit den Eulen Carla und Emil ins Weltall

4. EULE-Forschertag an der FH: Experimente für KiTa-Kinder

Soest. Der deutsche Astronaut Alexander Gerst reist zur Internationalen Raumstation (ISS) und KiTa-Kinder aus dem Kreis Soest hinterher – für 54 Nachwuchsforscher wurde jetzt ein Traum wahr. Im Rahmen des EULE-Forschertags an der Fachhochschule Südwestfalen ließen sie sich erst zu Astronauten ausbilden, um dann in Richtung Weltall abzuheben.

14.06.2018

Chancen und Pfade zur Landwirtschaft 4.0

FH SWF: Zukunftswerkstatt der Soester Agrarstudierenden

Soest. Die Digitalisierung als Mega-Trend hat die Landwirtschaft erfasst und wird sie nachhaltig verändern: ein Grund für junge Agraringenieurinnen und Agraringenieure, sich dieser Herausforderung zu stellen. 25 Master-Studierende des Jahrgangs 2017/19 der Agrarwirtschaft an der Fachhochschule Südwestfalen haben in den vergangenen Monaten landwirtschaftlichen Betrieben der Region Pfade zur Digitalisierung aufgezeigt.

04.06.2018

Die Zukunft des Ackerbaus kommt durch die Luft

Versuchsgut der FH Südwestfalen: Drohnen revolutionieren Feldversuche

Soest. Leise surren die Rotoren über mehrere hundert Feldparzellen: Auf dem landwirtschaftlichen Versuchsgut Merklingsen der Fachhochschule Südwestfalen hat die digitale Zukunft begonnen. Nach drei Jahren gemeinsamer Entwicklungsarbeit konnten Dirk Schmidt, Gründer und Inhaber des Start-up-Unternehmens Dialogis/Agri-copter und Günter Stemann, technischer Leiter in Merklingsen, jetzt handfeste Ergebnisse präsentieren.

04.06.2018

Kreatives Arbeiten mit Medien studieren

Infos zum Studiengang Technische Redaktion und Medienmanagement

Soest. Für alle, die noch unschlüssig sind, wie es nach der Schule weitergehen soll, bietet die Fachhochschule Südwestfalen ein umfassendes Informations- und Beratungsangebot. Am Mittwoch, 06. Juni 2018, geht es um kreatives Arbeiten mit Medien bei der Infoveranstaltung zum Studiengang Technische Redaktion und Medienmanagement.

Die Pressemitteilungen der letzten 30 Tage.