Pressearchiv

Bilder

Die Mescheder Stipendiaten mit ihren Förderern im Holzlager der Firma Egger
Die Mescheder Stipendiaten mit ihren Förderern im Holzlager der Firma Egger(Download )
05.10.2012

Stipendien für die Besten

21 Stipendiaten der Fachhochschule Südwestfalen aus Meschede freuen sich über ein Deutschland- oder NRW-Stipendium

Brilon / Meschede. Strahlende Gesichter gab es am 1. Oktober im Studio der Firma Egger Holzwerkstoffe in Brilon. 72 Studierende der Fachhochschule Südwestfalen erhielten dort im Rahmen einer Feierstunde ihr NRW- oder Deutschlandstipendium, darunter 21 vom Hochschulstandort Meschede.

Das Unternehmen Egger beteiligt sich an diesem Stipendienprogramm und war in diesem Jahr Gastgeber für Stipendiaten und Stipendiengeber.
"Wir haben 2009 von diesem Stipendienmodell erfahren", berichtete Martin Ansorge, Kaufmännischer Geschäftsführer bei Egger. "Da werden die absoluten Leistungsträger gefördert und für uns war sofort klar, da machen wir mit und zeigen Engagement, zumal die Region Sauerland sehr attraktive Arbeitsplätze für junge Akademiker bietet." Davon konnten sich die Stipendiaten bei Egger gleich vor Ort überzeugen.

Gefördert werden besonders begabte Studierende, die sich durch sehr gute Noten auszeichnen. Jedes Stipendium beläuft sich auf 300 Euro monatlich und wird mindestens für zwei Semester bis maximal für die gesamte Regelstudienzeit gezahlt. Die Basis für jedes Stipendium legen mit 150 Euro private Geldgeber wie Unternehmen, Institutionen oder Privatpersonen. Das Land oder der Bund steuert die zweite Hälfte bei.

Die Stipendiengeber für die Mescheder Studierenden sind in diesem Jahr: Almecon Technologie GmbH & Co.KG, AM-GmbH Application Management Egger Holzwerkstoffe Brilon GmbH & Co. KG, Industrie- und Handelskammer zu Arnsberg, M. Busch GmbH & Co. KG, Annegret und Hans-Richard Meininghaus-Stiftung, Oventrop GmbH & Co. KG, Sparkasse Meschede, Tital GmbH, ThyssenKrupp AG, Verein der Freunde und Förderer der Fachhochschule Südwestfalen e.V., Volksbanken und Spar- und Darlehenskasse im HSK und die Wissenschaftliche Genossenschaft Südwestfalen e.G.

"Durch das große Engagement unserer Förderer können wir in auch in diesem Jahr wieder 72 Stipendien an leistungsstarke Studierende vergeben", freute sich FH-Präsident Prof. Dr. Claus Schuster. Schusters besonderer Dank galt dem Gastgeber und allen anderen, die sich am Stipendienprogramm der Fachhochschule beteiligt haben. "Nehmen Sie Kontakt zu den Stipendiaten auf, bieten Sie Praxisplätze in den Semesterferien an und vergeben Sie Themen für Abschlussarbeiten", regte er zu einem weiteren Austausch mit den Studierenden an.