Pressearchiv

Bilder

Angelika Ebbinghaus stellt unter dem Titel
Angelika Ebbinghaus stellt unter dem Titel "Kaleidoskop" aus(Download )
18.10.2012

Hagenerin Angelika Ebbinghaus stellt Acrylmalerei in der Fachhochschule Südwestfalen aus Ausstellungseröffnung am 28.12.2012

Die Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn wird wieder zur Galerie.

Iserlohn/Hagen. Die Hagener Künstlerin Angelika Ebbinghaus stellt dort unter dem Ausstellungstitel „Kaleidoskop“ eine Auswahl ihrer Werke vor. Am 28.10.2012 wird die Ausstellung eröffnet.

"Die Acrylmalerei ist für mich ein wichtiger Bestandteil meines Lebens geworden, weil ich es liebe, mit Farben zu experimentieren und man dabei Phantasie und Gefühlen freien Lauf lassen kann. Zusätzlich lassen sich die Kompositionen durch Malerspachtelmasse, Sand, Gaze, Wellpappe, Seidenpapier oder andere Materialien individuell gestalten, so dass die Gesamtimpression intensiviert wird" berichtet Angelika Ebbinghaus.

Angelika Ebbinghaus wurde 1956 in Hagen geboren und lebt auch dort. Sie widmete sich zunächst der Seidenmalerei, Kohlezeichnungen und Tonskulpturen. Ende der 90er Jahre entdeckte sie die Acrylmalerei als künstlerische Ausdrucksform. Bei den Hagener Malern Uwe Nickel und Helwig Pütter besuchte sie Workshops und Kurse.

Kräftige Farben und Schwünge dominieren die Malerei der Hagener Künstlerin, die ihre Inspirationen auch von ihren zahlreichen Reisen mitbringt. Ihre Bilder sind abstrakt, um dem Betrachter Raum für eigene Interpretationen zu lassen.

Zum vierten Mal stellt die Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn ihre Flure für Künstler zur Verfügung. "Die Hochschule steht für wissenschaftliche Kreativität, das ergänzt sich gut mit künstlerischer Kreativität an den Wänden und bringt zusätzliche Farbe in unser Haus", ist sich Vizepräsident Heinz-Joachim Henkemeier sicher.

Die Ausstellung wird am 28. Oktober um 11.00 Uhr im Foyer der Fachhochschule Südwestfalen, Frauenstuhlweg 31 in Iserlohn eröffnet. Nach der Begrüßung durch Vizepräsident Heinz-Joachim Henkemeier wird Andreas Thiemann, Kulturredakteur der Westfalenpost, in das Werk von Angelika Ebbinghaus einführen. Die Künstlerin ist zur Ausstellungseröffnung anwesend.

Die Vernissage ist öffentlich. Besucher sind herzlich willkommen.
Anmeldung unter pressestelle@fh-swf.de oder Tel.: 02371 566-100.