Pressearchiv

Bilder


"Klassiker" des dualen Studiums: Verbindung von Studium und Lehre. Quelle: N-Media-Images/ Fotolia.com (Download )
Johannes Wöltje von Kettenwulf studierte berufsbegleitend. Quelle: Privat
Johannes Wöltje von Kettenwulf studierte berufsbegleitend. Quelle: Privat (Download )
Konstantin Schirmer studiert praxisintegriert bei Caterpillar. Quelle: FH Südwestfalen
Konstantin Schirmer studiert praxisintegriert bei Caterpillar. Quelle: FH Südwestfalen (Download )
30.10.2012

Duale Studienangebote stark nachgefragt

Mehrzahl der Studierenden in Meschede verknüpft Beruf und Studium

Meschede. Die Studierendenzahlen zum Wintersemester 2012/13 zeigen es auf den ersten Blick: Duale Studienangebote werden stark nachgefragt. 2073 der insgesamt 3814 in Meschede eingeschriebenen Studierenden absolvieren ihr Studium berufsbegleitend oder ausbildungsintegriert über Bildungspartner der Fachhochschule Südwestfalen.

Ausbildungsintegriert Studierende sind in Meschede über die Verwaltungs- und Wirtschaftsakademien in Nordrhein-Westfalen im Studiengang "Betriebswirtschaft dual" eingeschrieben. Die Akademien bieten Abiturienten in Kooperation mit der Fachhochschule Südwestfalen in nur dreieinhalb Jahren die Ausbildung zum Industriekaufmann zusammen mit dem akademischen Abschluss Bachelor of Arts an.

Hingegen dient ein berufsbegleitendes Studium in erster Linie der beruflichen Weiterbildung. Die Studierenden haben bereits eine Ausbildung oder ein Studium hinter sich und sind in Voll- oder Teilzeit beschäftigt. Etwa zwei Drittel des Studiums bestehen aus Selbststudium während der Freizeit. Die regelmäßigen Präsenzphasen finden meist am Wochenende statt und umfassen etwa ein Drittel der Studienzeit. Für die Studierenden stellt dies eine hohe Belastung, aber auch einen deutlichen Mehrwert dar.

Johannes Wöltje von der Ketten-Wulf Betriebs-GmbH studierte berufsbegleitend bei der Technischen Akademie Wuppertal den Studiengang Wirtschaft. Er meint: "Es war ein Gewinn. Ich würde es wieder so machen, auch wenn ich manchmal die Zähne zusammenbeißen musste".

Aber auch die Mehrheit der aktuell 1741 vor Ort in Meschede eingeschriebenen Studierenden kombiniert im Laufe ihres Studiums Theorie und Praxis.
So sehen die Prüfungsordnungen aller Studiengänge vor, dass Studierende ihre Projekt- und Abschlussarbeiten zu konkreten Problemstellungen in Unternehmen schreiben.

Darüber hinaus studiert ein Großteil der Studierenden aus Meschede praxisintegriert. Praxisintegrierende Studiengänge sehen im Studienverlauf mehrere Praxisphasen in einem Unternehmen vor. Die Studierenden haben in den meisten Fällen einen Praktikumsvertrag mit einem bestimmten Kooperationsunternehmen, arbeiten dort mit und reflektieren gleichzeitig das im Studium Erlernte.

Ein Beispiel: Konstantin Schirmer studiert Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau. Seit Mai hat er einen Praktikumsvertrag bei der Firma Caterpillar Global Mining GmbH in Lünen und schreibt aktuell hier seine Bachelorarbeit. Für ihn zählt der Erfahrungsgewinn: "Die Theorie findet sich schon wieder, aber in der Praxis läuft doch vieles anders." Insofern ist für ihn die Umsetzung und Anpassung der gelernten Inhalte in der Praxis eine wertvolle Erfahrung.

Hintergrund "Duales Studium"

Kennzeichnend für ein duales Studium sind der Wechsel von Theorie- und Praxisphasen sowie die Kooperation von Hochschule und Unternehmen.
Nach Angaben des Bundesinstituts für Berufliche Bildung gibt es bundesweit aktuell über 900 duale Studiengänge, Tendenz steigend. Nicht nur bei Studierenden, sondern insbesondere bei Unternehmen kommen duale Studienangebote gut an. Rund drei Viertel der in einer Betriebsumfrage 2011 befragten Unternehmen schätzt die Qualität dualer Studiengänge besser ein als ein klassisches Studium.

Der "Klassiker" des dualen Studiums ist die Verbindung von Lehre und Studium. Darüber hinaus gelten weitere Formen als "dual". Hierunter fallen das berufsbegleitende, das berufsintegrierte und das praxisintegrierte Studium. Mehr Informationen hierzu gibt es unter www.ausbildungplus.de. Alle dualen Angebote der Fachhochschule Südwestfalen sind unter www.fh-swf.de/berufundstudium zu finden.