Pressearchiv

Bilder

Prof. Dr. Ewald Mittelstädt
Quelle: Privat
Prof. Dr. Ewald Mittelstädt Quelle: Privat(Download )
06.12.2012

Drei Fragen

Prof. Dr. Ewald Mittelstädt, seit Oktober Professor für Entrepreneurship

Das Sauerland ist wie Texas

1 Haben Sie schon einmal eine Existenz gegründet?

Ja, ich habe mich während meines Studiums in Münster nebenberuflich selbständig gemacht. Damals ging es um eine Projektidee im Mobilfunk. Die Idee wurde in Kooperation mit D2/ Mannesmann umgesetzt, das Vorgänger-Unternehmen der heutigen Vodafone. Seitdem habe ich den Schwerpunkt auf meine akademische Laufbahn gelegt.

2 Was reizt Sie an der Fachhochschule Südwestfalen in Meschede?

In den vergangenen Jahren habe ich mich intensiv mit dem Konzept der "Entrepreneurship Education" an Hochschulen auseinandergesetzt, unter anderem an der Technischen Universität Dortmund. Das schöne hier in Meschede ist: Der Campus wächst sehr dynamisch und es gibt schon in der Hochschule selbst Unternehmergeist, Offenheit und Gestaltungsmöglichkeiten.

3 Passt das Konzept der Entrepreneurship Education auch ins Sauerland?
Während einer Forschungsreise war ich eine Zeitlang in den USA. In Texas gibt es zahlreiche Hochschulen, die technologieorientierte Projekte anpacken und bis zur Gründung weiterentwickeln.

Bei der Suche nach Erklärungen ist mir aufgefallen: Das Sauerland ist wie Texas. Es gibt hier wie dort eine ausgeprägte mittelständische Unternehmensstruktur. Die Sauerländer sind wie die Texaner heimatverbunden und packen gerne etwas an. Insofern sind die Voraussetzungen für die Vermittlung von Unternehmer- und Gründergeist hier ideal.