Pressearchiv

Bilder

Thies Grünewald
Quelle:  Privat
Thies Grünewald Quelle: Privat (Download )
Mit Windmaschine und Greenscreen wird die Fachhochschule zum Filmstudio
Quelle:  Privat
Mit Windmaschine und Greenscreen wird die Fachhochschule zum Filmstudio Quelle: Privat (Download )
06.12.2012

Auf den Spuren von Stephen King

Thies Grünewald dreht als Abschlussarbeit den Kurzfilm "Stumm"

Bangor (USA) / Meschede. Für Thies Grünewald bedeutet seine Bachelorarbeit in Medientechnik "Spannung pur" im wahrsten Sinne des Wortes. Es geht um Mord, Verdacht und Intrige: Grünewald dreht einen Kurzfilm namens "Stumm" basierend auf der gleichnamigen Geschichte von Stephen King.

Hierfür musste er einen Vertrag mit Stephen King schließen. Dieser bietet seit Ende der 70er Jahre Filmstudenten aus aller Welt die Möglichkeit, eine Kurzgeschichte von ihm zu adaptieren. Und das für den symbolischen Wert von einem US-Dollar. Thies Grünewald erhielt so ein begrenztes Recht von rund einem Jahr, kann den fertigen Film allerdings nicht kommerziell nutzen. Dennoch ist es für ihn eine tolle Sache, sich an so einem Stoff zu versuchen. "Der Knaller ist halt, dass Stephen King den fertigen Film sehen wird. Alleine das hat mich schon überzeugt", meint Grünewald.

Mit viel Engagement und auch viel Unterstützung von Professoren, wissenschaftlichen Mitarbeitern, Schauspielern und Freunden ist er an die Umsetzung des Filmprojekts gegangen. Um die finanziellen Mittel gering zu halten, ist Organisationstalent gefragt. So hat das Filmteam für den Dreh einen Beichtstuhl gezimmert, eine Windmaschine geliehen und selbst ein Schienensystem für die Kamera entwickelt. Drehorte sind gefunden, Drehbuch und Storyboard fertiggestellt. Nun stehen alle Akteure in den Startlöchern.

Ganz ohne Budget kommt das Filmprojekt dann aber doch nicht aus. Insgesamt fallen rund 500 Euro an, beispielsweise für die Anfahrtskosten der Schauspieler. Um das Budget zusammen zu bekommen, stellt Thies Grünewald sein Projekt in Form einer Spenden-Aktion auf dem Portal "Start Next" vor: www.startnext.de/stumm2012. Auf der Seite finden sich zudem ein Filmtrailer und weitere Informationen zum Projekt. Filmfans und Financiers sind herzlich willkommen.