Pressearchiv

20.12.2012

Vorlesung zur Kinder-Uni am 27. Februar 2013

Dr. Karl Betz und Christian Klett: Wozu brauchen wir Banken?

Meschede. Habt Ihr Euch eigentlich schon einmal gefragt, wo Euer Taschengeld herkommt? Irgendjemand muss es ja herstellen und verteilen. Welche Rolle Banken dabei spielen, erklären Euch Dr. Karl Betz und Christian Klett am 27. Februar in der Kinder-Uni. Ihr Vortrag heißt: "Wozu brauchen wir Banken?"

Die beiden Dozenten gehen dabei in der Vorlesung verschiedenen Fragen nach: Gibt es eigentlich Geldfabriken? Wer verteilt das Geld und wo geht es hin, wenn Ihr es ausgebt? Wie viele Banken gibt es überhaupt? Warum ist Geld etwas wert? Wie können Banken Geld "herbeizaubern"? Warum gibt es Bankenkrisen, wenn dabei etwas schief geht? Und wieso gibt es gute und schlechte Banken?
Um diese Fragen zu beantworten wird in der Kinder-Uni Geld produziert und in Umlauf gebracht. Natürlich nur mit Schokotalern, damit es keine Probleme mit der Bankenaufsicht gibt.

Wer verstehen möchte, wie Geld und Banken funktionieren, bewirbt sich als Student bei der Kinder-Uni. Die Teilnahme ist kostenlos. Mitmachen können Kinder aus der vierten bis sechsten Klasse. Insgesamt finden vier Vorlesungen in der Fachhochschule Südwestfalen in Meschede statt. Informationen zu allen Veranstaltungen und das Bewerbungsformular gibt es im Internet unter www.fh-swf.de/kinder-uni. Anmeldeschluss ist der 16. Januar.