Pressearchiv

Bilder

MdB Hans-Werner Ehrenberg (dritter von rechts) und die Soester FDP Vertreter wurden von Vizepräsident Prof. Dr. Hans-Ulrich Hensche (dritter von links)  auf dem Hochschulcampus begrüßt. Foto: Hinrichs /FH
MdB Hans-Werner Ehrenberg (dritter von rechts) und die Soester FDP Vertreter wurden von Vizepräsident Prof. Dr. Hans-Ulrich Hensche (dritter von links) auf dem Hochschulcampus begrüßt. Foto: Hinrichs /FH(Download )
07.01.2013

MdB Ehrenberg zu Besuch bei der FH Südwestfalen

Soest. Zusammen mit einer Delegation von Mitgliedern aus der FDP Fraktion des Soester Stadtrates und aus der Kreistagsfraktion besuchte Hans-Werner Ehrenberg MdB die Fachhochschule Südwestfalen im Standort Soest.

Vizepräsident Prof. Dr. Hans-Ulrich Hensche erläuterte die Geschichte, Struktur und Arbeit der Fachhochschule. In seinen Ausführungen nahm er auch Bezug auf das Hochschulfreiheitsgesetz, damals in der Ära vom FDP-Landesminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart verabschiedet.

Diese ist aus Hensches Sicht ein Gewinn für die Hochschulen, da nun effizientere Wege beschritten werden können, etwa bei Einstellungen von Professoren.

Ehrenberg informierte sich im Besonderen über die Wohnungssituation der Studenten und die Zusammenarbeit zwischen der FH und der regionalen Wirtschaft. Auch das Thema "Zusammenarbeit mit internationalen Hochschulen" war für ihn von Interesse, nicht zuletzt weil er dem Außenpolitischen Arbeitskreises der FDP-Bundesfraktion angehört.

Zum Abschluss des Informationsbesuches nahm Ehrenberg Anregungen und Wünsche der FH zum Hochschulzukunfts- und Befristungsgesetz auf und versprach, diese in die Fraktionsarbeit in Berlin einzubringen.

"Fachhochschulen sind ein wichtiges Bildungsinstrument. Dezentral aufgestellt, kann es durch sie gelingen, die Fachkräfte der Zukunft in der Region zu halten", lautete Ehrenbergs Fazit nach seinem Besuch auf dem Soester Hochschulcampus.

Fachhochschule Südwestfalen Soest