Pressearchiv

Bilder

Prof. Dr. Erwin Schwab, Stefan Jeske, Sebastian Bölling, Tim Kunert, Nils Kaiser, Joshua Grenzheuser (v.r.).
Dr. Jochen F. Kirchhoff, Prof. Dr. Peter Thiemann, Prof. Dr. Ulf Witkowski, Prof. Dr. Ulrich Kuipers (2. Reihe v.l.)
Prof. Dr. Erwin Schwab, Stefan Jeske, Sebastian Bölling, Tim Kunert, Nils Kaiser, Joshua Grenzheuser (v.r.). Dr. Jochen F. Kirchhoff, Prof. Dr. Peter Thiemann, Prof. Dr. Ulf Witkowski, Prof. Dr. Ulrich Kuipers (2. Reihe v.l.)(Download )
Prof. Dr. Claus Schuster Präsident der Fachhochschule Südwestfalen überreichte dem Unternehmer und langjährigen Präsidenten der IHK Arnsberg, Dieter Henrici die Ehrensenator-Würde.
Prof. Dr. Claus Schuster Präsident der Fachhochschule Südwestfalen überreichte dem Unternehmer und langjährigen Präsidenten der IHK Arnsberg, Dieter Henrici die Ehrensenator-Würde.(Download )
Dr. Kirchhoff-Preis feiert in diesem Jahr 15-jähriges Jubiläum. Fotos: Hinrichs | FH SWF
Dr. Kirchhoff-Preis feiert in diesem Jahr 15-jähriges Jubiläum. Fotos: Hinrichs | FH SWF(Download )
21.01.2013

Henrici bekommt Ehrensenatorwürde

FH Südwestfalen ehrt langjährigen IHK-Präsidenten bei Jahresempfang Verleihung des Dr. Kirchhoff-Preises ganz im Zeichen der Elektrotechnik

FH SWF/Soest. Die Verleihung der Ehrensenator-Würde für den Unternehmer und langjährigen Präsidenten der IHK Arnsberg, Dieter Henrici und die Vergabe des Dr.-Kirchhoff-Preises waren die Höhepunkte des Jahresempfangs der Fachhochschule Südwestfalen. Deren Präsident, Prof. Dr. Claus Schuster begrüßte rund 300 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft am Standort Soest.

Bei der Ernennung zum Ehrensenator lobte Schuster den Unternehmer Dieter Henrici als Wegbereiter und Förderer um die Entstehung und den Aufbau der Fachhochschule Südwestfalen. "Auch nach Ihrer Zeit als Präsident der Industrie- und Handelskammer zu Arnsberg blieben Sie unser Fürsprecher bei Institutionen und Unternehmen - zusätzlich als Mitglied des Kuratoriums der Fachhochschule Südwestfalen", dankte Schuster. Henrici setzte sich immer für Chancengleichheit Jugendlicher ein und ist seit Anbeginn Förderer des NRW-/Deutschlandstipendiums.

Die FH Südwestfalen verlieh den Titel des Ehrensenators zum sechsten Mal. "Ich betrachte diese Auszeichnung mehr als Ansporn und als Auftrag", dankte Henrici entschlossen, um die Ehrung gleich auf die mittelständische Industrie in Südwestfalen auszuweiten: So sei Südwestfalen mittlerweile die drittgrößte Industrieregion in Deutschland: "Wenn Sie dies noch nicht wussten, so tragen Sie es bitte weiter", warb Henrici für ein neues Südwestfälisches Selbstbewusstsein.

Die Überreichung des Dr. Kirchhoff-Preises 2012 stand in diesem Jahr ganz im Lichte der Elektrotechnik, aus deren Bereich alle drei gleichberechtigt ausgezeichneten Arbeiten stammen. Prof. Dr. Erwin Schwab, Vizepräsident für Forschung/Technologietransfer stellte die enge Zusammenarbeit mit der Wirtschaft heraus, deren konkretes Ergebnis die jährlich rund 1.400 Abschlussarbeiten sind. "Darüber hinaus möchten wir die Unternehmen motivieren, auch in Zukunft gemeinsam mit uns bei diesem Technologie- und Wissenstransfer zusammenzuarbeiten." Die drei ausgezeichneten Bachelorarbeiten wurden mit jeweils 1.500 Euro honoriert.

Die Gemeinschaftsarbeit von Sebastian Bölling, Nils Kaiser und Tim Kunert umfasste die Entwicklung und praktische Realisierung eines LED-Lichttunnel-Deflektometers, das in der Fahrzeugindustrie bei der Lackierungsprüfung zum Einsatz kommt. Die bei der Firma Wenker GmbH & Co. KG in Ahaus entstandene Arbeit wurde von Prof. Dr. Ulrich Kuipers, Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik in Hagen betreut. Das Ergebnis der Arbeit ist eine verbesserte, gleichmäßige Leuchtdichte, stärkere Kontraste, höhere Energieeffizienz, 10-fache Lebensdauer, sowie einstellbare Farben für unterschiedliche Lackierungen.

Joschua Grenzheuser wurde für seine vergleichende Untersuchung einer neuen Generation von SiC-Leistungshalbleitern in einer unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) ausgezeichnet. In seiner bei Infineon Technologies AG in Warstein entstandenen Arbeit konnte der Soester Absolvent die Leistungsfähigkeit hinsichtlich Energieeffizienz und höchster Wirkungsgrade nachweisen. Die von Prof. Dr. Peter Thiemann und Prof. Dr. Ulf Witkowski, am Fachbereich Elektrische Energietechnik Soest betreute Arbeit sei wichtig für die Überbrückung der auch in Deutschland vorkommenden Netzausfälle, die insbesondere in Krankenhäusern und Rechenzentrum folgenreich und teuer wären. Grenzheuser war Stipendiat des NRW-Stipendiums und macht derzeit in Honkong seinen Master.

Ebenfalls von Prof. Kuipers wurde die hervorragende Arbeit von Stefan Jeske betreut: Der Hagener Absolvent entwickelte eine Farbsteuerungseinheit von LED-Modulen (DALI-LEDTRIX-Gateway) bei der Firma Insta Elektro GmbH in Lüdenscheid. Geehrt wurde die komplette Realisierung der Hard- und Software für einen Gateway zur Einzelsteuerung der RGB-LEDs (Dreikanalverhalten) und zur Verschiebung des Farbverlaufs über den Helligkeitswert.

Bei der Preisübergabe würdigte Dr. Jochen F. Kirchhoff auch die Rolle der Fachhochschule Südwestfalen bei der Sicherung der Fachkräftebedarfs.

Fachhochschule Südwestfalen | Kirchhoff Gruppe | BJB | Wenker | Infineon | Insta


Ehrensenator Dieter Henrici

Der "Mann mit der Fliege" hat Südwestfalen nachhaltig geprägt: Dieter Henrici (75) war über 20 Jahre Präsident der Industrie- und Handelskammer Arnsberg.

Seit 1964 ist Henrici Geschäftsführer und Mitinhaber des mittelständischen Familienunternehmens und Weltmarktführers BJB (Brökelmann, Jäger und Busse), das er erfolgreich in die Globalisierung führte. Gegründet im Jahr 1867 ist BJB heute führender Hersteller elektrischer Fassungen aller Art mit insgesamt 950 Beschäftigten, der in 70 Länder exportiert. BJB erwirtschaftete zuletzt 118 Millionen Euro Umsatz.

Verbunden ist Henricis Name vor allem mit dem Thema Bildung und Weiterbildung. Hervorzuheben sind seine erfolgreichen Bemühungen um die Fachhochschule Südwestfalen. Henrici ist Ehrenbürger der Stadt Arnsberg und bekleidete zahllose Ehrenämter. Hervorzuheben sind seine Mitgliedschaft im Vorstand des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK), im Zentralverband der elektrotechnischen Industrie und im 2001 gegründeten Zukunftsrat NRW, sowie im Kuratorium der Fachhochschule Südwestfalen.

Geboren am 11. März 1937 in Berlin als Sohn des Generalmajors Hans Henrici, lebt Dieter Henrici seit 1946 in Arnsberg-Neheim. Nach einer kaufmännischen Ausbildung bei den Olympia-Werken in Leer absolvierte er ein Studium an der TH Stuttgart. Henrici ist verheiratet und hat drei Kinder.



Dr. Kirchhoff-Preis feiert in diesem Jahr 15-jähriges Jubiläum

Der Dr. Kirchhoff-Preis wird jährlich für hervorragende Diplom-, Bachelor- oder Masterarbeiten verliehen, die in enger Zusammenarbeit mit Unternehmen entstanden sind und einen wesentlichen Beitrag zur Steigerung ihrer Wettbewerbsfähigkeit erbracht haben. Entsprechend dem fachlichen Profil Fachhochschule Südwestfalen wird die Auszeichnung überwiegend im Bereich der MINT-Studienfächer (Mathematik, Naturwissenschaften, Informatik und Technik) verliehen.

Der Preis wird zum fünfzehnten Mal gestiftet vom Verband der Metall- und Elektroindustrie Nordrhein-Westfalen e.V. und ist in Würdigung seiner Verdienste nach Dr. Jochen F. Kirchhoff benannt. Damit trägt der Preis den Namen einer Unternehmerpersönlichkeit, die für ein besonderes gesellschaftliches Engagement in der Region Südwestfalen und für die Förderung der technischen Ausbildung, insbesondere auch an unserer Hochschule, steht. Prof. Dr. Erwin Schwab, Vizepräsident für Forschung/Technologietransfer: "Wir sind dankbar, dass wir in Dr. Kirchhoff stets einen verlässlichen Berater und wichtigen Impulsgeber haben."

Dr. Jochen F. Kirchhoff ist Vorsitzender des Beirates und des Gesellschafterkreises der Kirchhoff-Gruppe mit 10.600 Mitarbeitern und rund 1.500 Mio. Euro Umsatz. Darüber hinaus ist Kirchhoff Ehrenpräsident der Landesvereinigung der Unternehmensverbände NRW e.V. und des Verbandes der Metall- und Elektroindustrie NRW e.V., sowie Ehrensenator und Vorsitzender des Kuratoriums der Fachhochschule Südwestfalen.


Die Preisträger, ihre Firmen und Arbeiten im Überblick

Tim Kunert, Nils Kaiser und Sebastian Bölling - Bachelor of Engineering
Entwicklung und praktische Realisierung eines LED-Lichttunnel-Deflektometers
externer Betreuer: Christian Blackert, Wenker GmbH & Co. KG, Ahaus
interner Betreuer: Prof. Dr. Kuipers - FB Elektrotechnik und Informationstechnik, Hagen


Joshua Grenzheuser - Bachelor of Engineering
Vergleichende Untersuchungen von Si- und SiC-Leistungsschaltern in einem USV-Gleichrichter
externer Betreuer: Klaus Vogel und Dr. Peter Kanschat, Infineon technologies AG, Warstein
interner Betreuer: Prof. Dr. Thiemann - FB Elektrische Energietechnik, Soest


Stefan Jeske - Bachelor of Engineering
Entwicklung und praktische Realisierung eines DALI-LEDTRIX-Gateways zur Farbsteuerung von LED-Modulen
externer Betreuer: Volker Grosch, Insta Elektro GmbH, Lüdenscheid
interner Betreuer: Prof. Dr. Kuipers - FB Elektrotechnik und Informationstechnik, Hagen