Pressearchiv

Bilder

Mit dem fiktiv erwirtschafteten Ergebnis von 7000 Euro innerhalb von zweieinhalb Monaten belegte die Soester Studentengruppe Agrarinvest den ersten Platz in der Soester Wertung. Foto: P.Dahm (Soester Anzeiger)
Mit dem fiktiv erwirtschafteten Ergebnis von 7000 Euro innerhalb von zweieinhalb Monaten belegte die Soester Studentengruppe Agrarinvest den ersten Platz in der Soester Wertung. Foto: P.Dahm (Soester Anzeiger)(Download )
01.02.2013

"Agrarinvest" siegt beim Planspiel Börse

Soester Studentengruppe erwirtschaftet 7000 Euro in zweieinhalb Monaten Platz 11 der Regionalwertung

Soest. Bei der Siegerehrung des Planspiel Börse 2012 der Sparkasse Soest wurden jetzt die Gewinnerteams des Schüler- und Studierendenwettbewerbs geehrt. Die Soester Studentengruppe Agrarinvest belegte mit dem fiktiv erwirtschafteten Gewinn von 7000 Euro in zweieinhalb Monaten den ersten Platz.

Insgesamt stellten sich 45 Schüler- und 15 Studententeams aus dem Geschäftsgebiet der Sparkasse Soest der Herausforderung, das fiktive Spielkapital innerhalb der Spieldauer von zweieinhalb Monaten in Zeiten stark schwankender Börsenkurse zu vermehren. Die Studierenden standen vor der Aufgabe, ein fiktives Anfangskapital von 100.000,00 EUR erfolgreich zu investieren. Mit einem Depotendstand von 107.010,00 EUR ist das dem Team "Agrarinvest" von der Fachhochschule in Soest in der Wertung der Sparkasse Soest am besten gelungen: 100,00 EUR Siegprämie waren die Belohnung für die richtige Depotstrategie. Begleitet wurde das Team von Prof. Dr. Wolf Lorleberg aus dem Soester Fachbereich Agrarwirtschaft, der am Rande seiner Vorlesung zur Volkswirtschaftslehre auf den Verlauf des Börsenspiels einging. In der Regionalwertung für Westfalen-Lippe belegten die Soester Platz 11. Deutschlandweit nahmen über 4000 Studierenden-Teams am Planspiel Börse teil, hier reichte es immerhin zum Platz 104. Platz 2 des Soester Wettbewerbs belegte ein Team der Ruhr-UNI Bochum und den dritten Rang erreichte eine Gruppe der SRH-Hochschule Hamm. Im Rahmen der Siegerehrung wurden auch die Spielgruppen des Schülerwettbewerbes auf den Plätzen 1-5 mit Geldpreisen bedacht. In der Schülerwertung der Sparkasse Soest (Startkapital: jeweils 50.000 Euro) erzielte das Team "moneyboy" vom Börde-Berufskolleg mit einem Depotendstand von 55.017,50 EUR den ersten Platz. Die Börsenheinis vom Hubertus-Schwartz-Berufskolleg erreichten den zweiten und "Die Daxe" vom Aldegrever-Gymnasium den dritten Platz in der Soester Wertung. Überblick im Börsengeschehen bewiesen auch zwei weitere Teams vom Börde-Berufskolleg: "Die Routinies" und das Team "AktienPlayer" erreichten die Plätz vier und fünf. Bei Europas größtem Börsenlernspiel haben in diesem Jahr rund 41.000 Schüler- und Studententeams teilgenommen. Das Planspiel Börse vermittelt Wirtschaftswissen, sensibilisiert für Finanzthemen und will die Jugendlichen zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Geld erziehen. Ob gewonnen oder nicht ist beim Planspiel Börse eher zweitrangig: Wichtig ist, dass jeder Teilnehmer risikofrei erste Erfahrungen beim Umgang mit Börse, Charts und Wertpapieren sammeln konnte. Das Planspiel Börse ist ausgezeichnet als Projekt der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung". Fachbereich Agrarwirtschaft | Planspiel Börse