Pressearchiv

Bilder

Prof. Uhe (6.v.l.) und seine Studierenden präsentierten die Projektergebnisse bei Vieler
Prof. Uhe (6.v.l.) und seine Studierenden präsentierten die Projektergebnisse bei Vieler(Download )
12.02.2013

Marktforschung für die Firma Vieler in Letmathe

Verbundstudierende der Fachhochschule Südwestfalen befragten Kunden des Iserlohner Unternehmens

Iserlohn/Hagen. Im Rahmen des Seminars "Marktforschung" setzten 28 Bachelor- und MBA-Studierende der Fachhochschule Südwestfalen ein professionelles Marktforschungsprojekt für die Vieler International GmbH & Co. KG in Iserlohn um. Die Studierenden absolvieren ihr Studium des Wirtschaftsingenieurwesens oder der Technischen Betriebswirtschaft berufsbegleitend.

Lambert Gonschorek, Verkaufsleiter bei Vieler und gleichzeitig MBA-Student an der Fachhochschule hatte die Idee zum Projekt. Ziel war eine Kundenbefragung, die gleichzeitig Aufschluss über die Kundenzufriedenheit und mögliche Potenziale im Ladenbau geben sollte. Am Standort Letmathe entwickelt und fertigt das Unternehmen hochwertige Komponenten für Verkaufstheken im Lebensmittelbereich wie Thekenbeschläge und Profile.

Unter der fachlichen Leitung von Prof. Dr. Gerd Uhe und Dipl.-Betriebswirtin Michaela Rothhöft erarbeiteten die Studierenden die Fragebögen für die Kundenbefragung. Unterstützt wurden sie bei der weiteren Umsetzung durch einen externen Dienstleister im Bereich Marktforschung, der die telefonischen Interviews durchführte. "Da unsere Studierenden berufsbegleitend studieren, konnten die Interviews aufgrund ihrer Berufstätigkeit nicht persönlich durchführen", erklärt Rothhöft.

Die Interviews wurden im Juli 2012 in ganz Deutschland bei den verschiedenen Kunden geführt. Die Auswertung der Ergebnisse übernahmen dann wieder die Studierenden und präsentierten die Ergebnisse Ende des Jahres der Geschäftsführung und den Abteilungsleitern von Vieler. "Es war wirklich toll, von Anfang an das Projekt mitzugestalten, die Details bis zum Ende auszuarbeiten und dann auch noch im Unternehmen zu präsentieren", freut sich Sebastian Raymund, Bachelor-Student Wirtschaftsingenieurwesen, "so konnte jeder von uns noch einmal Theorie und Praxis miteinander verknüpfen und außerbetriebliche Erfahrungen sammeln".

Auch für die Vieler GmbH hat sich die Befragung gelohnt. "Wir freuen uns, das unsere Kunden unsere sehr gute Produktqualität schätzen und somit gute Empfehler für Vieler sind. In der Befragung wurden viele Aspekte genannt, die wir bereits in unserem täglichen Geschäft umsetzen, einige neue Anregungen können wir sehr gut integrieren und uns so gemeinsam mit unseren Kunden verbessern", fasst Gonschorek die Ergebnisse zusammen. Und Prof. Uhe betont: "Für unsere Studierenden ist es großartig, wenn sich die Auftraggeber viel Zeit für ein solches Projekt nehmen und damit die Wichtigkeit der Ergebnisse für das Unternehmen unterstreichen".