Pressearchiv

Bilder

Im Physiklabor an der Fachhochschule Südwestfalen in Soest absolviert die Lippstädter Schülerin Patricia Sakwinski ihr Betriebspraktikum. Laboringenieur Mirko Materzok erklärt ihr hier einen Versuch am Windkanal. 	Foto: Hinrichs / FH SWF
Im Physiklabor an der Fachhochschule Südwestfalen in Soest absolviert die Lippstädter Schülerin Patricia Sakwinski ihr Betriebspraktikum. Laboringenieur Mirko Materzok erklärt ihr hier einen Versuch am Windkanal. Foto: Hinrichs / FH SWF(Download )
08.05.2013

Praktikum im Physiklabor: Vom Windkanal zum freien Fall

Lippstädterin Patricia Sakwinski macht ihr Berufspraktikum an der Fachhochschule Südwestfalen in Soest

Soest. Zwischen physikalischen Geräten und zahlreichen Studenten absolviert Patricia Sakwinski derzeit ihr Betriebspraktikum. Die 15-jährige hat den Schritt gewagt und sich in klassischem Männerterrain einen Platz gesucht: Zwei Wochen verbringt sie derzeit im Physiklabor auf dem Soester Hochschulcampus.

Patricia Sakwinski besucht die 9. Klasse des Evangelischen Gymnasiums Lippstadt. Physik ist eines ihrer Lieblingsfächer. Bei Laboringenieur Mirko Materzok der Fachhochschule Südwestfalen in Soest vollzieht sie derzeit nach, was die Studierenden in einem technischen Studium lernen und erleben.

So konnte sie mit einer Studentengruppe den Versuch zur Bestimmung der Erdbeschleunigung mitmachen und Messungen zum freien Fall mit durchführen. Vorher ist aber immer Theorie angesagt: Wie die Studenten muss sie zunächst das Versuchsprotokoll durcharbeiten. "Natürlich verstehe ich noch nicht alles. Aber ich kann immer fragen", berichtet die Schülerin.

Zuletzt hat sie die Messergebnisse in einem Versuchsprotokoll aktualisiert. Derzeit beschäftigt sich Patricia mit einem kleinen Windkanal (Foto). Auf dem Hochschulcampus gibt es im Labor für Strömungslehre noch ein größeres Exemplar. Das will sie sich im Laufe ihres Praktikums auf jeden Fall auch noch ansehen.

"Es ist spannend, wie alles miteinander zusammenhängt", sagt die Schülerin. Ob sie allerdings auch beruflich in eine technische Richtung gehen möchte, weiß sie noch nicht. "Es gibt so viele interessante Dinge". Ein Problem damit, als Frau in der Minderheit zu sein, hat sie jedenfalls nicht. Doch bevor mit den Leistungskursen die ersten Richtungsentscheidungen anstehen, geht Patricia nach der 10. Klasse für ein Jahr in die USA. "Das ist alles schon vorbereitet."

Die Möglichkeit für ein Betriebspraktikum bieten an der Soester Fachhochschule verschiedene Einrichtungen und Institutionen: Neben der Physik nehmen auch Agrarwirtschaft, Bibliothek oder Standortmarketing regelmäßig Schülerpraktikanten. "Interessierte müssen sich sehr frühzeitig kümmern", betont Materzok. "Wir haben nur ganz wenige Plätze und die sind meistens schnell weg".

Patricia ist bereits die vierte Praktikantin vom EG Lippstadt, die ihr Berufspraktikum im Soester Physiklabor absolviert. "Künftig wollen wir den jeweils achten Klassen der Schule einen ersten Einblick ins Labor geben und später die Möglichkeit für Facharbeiten anbieten", berichtet der Diplomingenieur über die Angebote der Fachhochschule.

Fachhochschule Südwestfalen in Soest | EG Lippstadt