Pressearchiv

Bilder

Über den ersten Platz freute sich das Team Attraktivundpreiswert_Junior1 vom Walburgisgymnasium in Menden.
Quelle:  zdi
Über den ersten Platz freute sich das Team Attraktivundpreiswert_Junior1 vom Walburgisgymnasium in Menden. Quelle: zdi (Download )
18.06.2013

Menden gewinnt im Robot Game

14 Schülerteams bei der Regionalausscheidung des zdi-Roboterwettbewerbs

Menden / Meschede. Ungewöhnlicher Name, aussergewöhnliche Leistung: Das Schülerteam "Attraktivundpreiswert_Junior1" aus Menden hat die Regionalausscheidung des zdi-Roboterwettbewerbs am 14. Juni in Meschede gewonnen. Die Schüler vom Mendener Walburgisgymnasium sind damit für das Finale am 13. Juli in Mülheim an der Ruhr qualifiziert.

14 Teams mit über 130 Teilnehmern beteiligten sich am Wettbewerbstag in der Kategorie Robot-Game. An der Fachhochschule Südwestfalen präsentierten sie pfiffige Lösungen für knifflige Aufgaben rund um das Thema "Senior Solutions". Ihre Aufgabe war es, die Lebensphase älterer Menschen zu erforschen. Dafür müssen die selbst programmierten Roboter verschiedene Aufgaben aus diesem Umfeld lösen. So musste der Roboter beispielsweise einen Hebel betätigen, um einen Herd auszuschalten oder mittels Farbsensor eine spezifische Medizinflasche auswählen, greifen und transportieren.
Alle Teilnehmer waren mit Eifer bei der Sache. "Es macht Spaß, ist herausfordernd und man hat Erfolgserlebnisse, wenn etwas funktioniert", sind sich Simon Busemann, Simon Ebbers und Nils Schreckenberg von der Marien-Realschule Brilon einig.