Pressearchiv

Bilder

Alter und neuer Hochschulrat mit Präsidium und Verwaltungsmitarbeitern
Alter und neuer Hochschulrat mit Präsidium und Verwaltungsmitarbeitern(Download )
24.06.2013

Neuer Hochschulrat der Fachhochschule Südwestfalen bestellt

Hochschulrat begleitet die Hochschule für die nächsten fünf Jahre

Die Fachhochschule Südwestfalen hat einen neuen Hochschulrat. Die Mitglieder erhielten jetzt von Ministerialrat Michael Oberkötter die Bestellungsurkunden. Der Hochschulrat wird für die nächsten fünf Jahre die Hochschule begleiten.

Das Hochschulgesetz in NRW sieht die Einrichtung eines Hochschulrates an jeder Hochschule vor. Die Fachhochschule Südwestfalen hat sich für ein zehnköpfiges gemischtes Gremium entschieden, das je zur Hälfte aus externen und hochschulinternen Mitgliedern besteht.

Zu den externen Mitgliedern zählen Peter Gasse, Geschäftsführer Personal/Arbeitsdirektor der Hüttenwerke Krupp Mannesmann GmbH, Dr. Johannes Kirchhoff, Geschäftsführender Gesellschafter der FAUN Umwelttechnik GmbH & Co. KG, Horst-Werner Maier-Hunke, Geschäftsführer der DURABLE Hunke & Jochheim GmbH & Co. KG und Präsident der Landesvereinigung der Unternehmensverbände Nordrhein-Westfalen e.V., Christiane Schönefeld, Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion Nordrhein-Westfalen der Bundesagentur für Arbeit sowie Altabt Stephan Schröer von der Benediktinerabtei Königsmünster in Meschede.

Interne Mitglieder des Hochschulrates sind Prof. Meike Barfuß, Prof. Dr. Beate Burgfeld-Schächer, Prof. Dr. Ulrich Schwarz, Prof. Dr. Michael Teusner und Dipl.-Min. Ingrid Tönges.

Der Hochschulrat fungiert als oberste Dienstbehörde der Fachhochschule Südwestfalen. Der Vorsitzende des Hochschulrates ist Dienstvorgesetzter der hauptamtlichen Präsidiumsmitglieder, also des Präsidenten/der Präsidentin und des Vizepräsidenten/der Vizepräsidentin für Wirtschafts- und Personalverwaltung. Der Hochschulrat berät das Präsidium und übt die Aufsicht über dessen Geschäftsführung aus. Zu seinen Aufgaben zählen insbesondere die Wahl der Mitglieder des Präsidiums, die Zustimmung zum Hochschulentwicklungs- und Wirtschaftsplan und zu den unternehmerischen Hochschultätigkeiten. Der Hochschulrat nimmt auch Stellung zum Rechenschaftsbericht des Präsidiums und zu allen Angelegenheiten, die von besonderer Bedeutung für die Hochschule sind.

Der neue Hochschulrat tritt sein Amt am 10. Juli an.