Pressearchiv

Bilder

Schüler des Benediktiner Gymnasiums im Seminar
Schüler des Benediktiner Gymnasiums im Seminar "Wissenschaftliches Arbeiten mit Word" Quelle: FH Südwestfalen (Download )
12.07.2013

Schnupperstudium für Benediktiner

Schüler des Jahrgangsstufe Q1 absolvieren ein duales Orientierungspraktikum

Meschede. Warum sitzen 17 Schüler des Benediktiner Gymnasiums an einem heißen Juli-Nachmittag im von zahlreichen Computern noch mehr aufgeheizten PC-Poolraum der Fachhochschule? Sie absolvieren freiwillig ein sogenanntes Duales Orientierungspraktikum. Dies umfasst Kurzpraktika in unterschiedlichen Betrieben, die das Gymnasium vermittelt. Hinzu kommt ein Orientierungsstudium, das Einblicke in geeignete Studiengänge vermitteln soll.

Die Schüler aus der Jahrgangsstufe Q1 nehmen hierfür an normalen Vorlesungen und Übungen der Hochschule teil. An diesem Juli-Nachmittag geht es um "Wissenschaftliches Arbeiten mit Word". Ein Wissensgebiet, das den Schülern unmittelbar für die Anfertigung von Facharbeiten zu Gute kommt. Es ist ihre letzte Veranstaltung in der Hochschule. Vorher konnten sich die Schüler bereits verschiedene Fächer aussuchen und so zum Beispiel in Digitaltechnik, Industriebetriebslehre, Physik, Spanisch oder Statistik hinein schnuppern.

Eine der Teilnehmerinnen ist Annabell Schmidt. Auf die Frage, ob Sie das erste Mal in der Hochschule ist lacht sie und erklärt: "Nein, ich war schon zur Kinder-Uni hier". Die Teilnahme am richtigen Unterricht ist dann aber doch etwas anders. Ihr haben am besten die Übungen in den Fächern Personalmanagement und Strategisches Marketing gefallen, weil sie dort tatsächlich mitmachen konnte.

Mit dem Nachmittag im Poolraum ist das Orientierungspraktikum nicht ganz vorbei. Die Schüler fertigen noch einen Bericht an, der auch die Hochschulerfahrungen reflektiert. Eine Erkenntnis steht jetzt schon sicher fest: viel freiwilliges Engagement, trotz Hitze!