Pressearchiv

Bilder

Zum Bild (v.l.n.r.): Prof. Dr. Andreas de Vries, Prof. Dr. Detlev Patzwald, Prof. Dr. Marie-Theres Roeckerath-Ries, Oberbürgermeister Jörg Dehm, Prof. Dr. Stefan Böcker begrüßten die Hagener Erstsemester
Zum Bild (v.l.n.r.): Prof. Dr. Andreas de Vries, Prof. Dr. Detlev Patzwald, Prof. Dr. Marie-Theres Roeckerath-Ries, Oberbürgermeister Jörg Dehm, Prof. Dr. Stefan Böcker begrüßten die Hagener Erstsemester(Download )
17.09.2013

600 Studierende beginnen Studium in Hagen

Oberbürgermeister Jörg Dehm begrüßte die neuen Studierenden der Fachhochschule Südwestfalen

Hagen. Die Einschreibezahlen an der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen bleiben auf konstant hohem Niveau. Rund 600 Studienanfänger starten in diesen Tagen in den beiden Fachbereichen Elektrotechnik und Informationstechnik sowie Technische Betriebswirtschaft in ihr Studium. Am gestrigen Montagnachmittag wurden sie von Oberbürgermeister Jörg Dehm, dem Vizepräsidenten für Studium und Weiterbildung, Detlev Patzwald, sowie den beiden Dekanen der Fachbereiche offiziell begrüßt.

"Sie hätten sich keinen besseren Ort für Ihr Studium aussuchen können", so das Fazit der Begrüßungrede von Jörg Dehm. Wie Hagens Oberbürgermeister zu diesem Schluss kam? "Sie treffen auf eine engagierte Mannschaft, die Ihnen helfen wird, Ihr Studium zu meistern. Man ist gut auf Sie vorbereitet", hatte er den Erstsemestern im Audimax zuvor angekündigt. Und auch einen Blick in die etwas fernere Zukunft hatte er bereits gewagt: "Die Perspektiven stimmen. Die Fachhochschule Südwestfalen ist gut vernetzt mit der mittelständischen Industrie. Sie haben beste Chancen hier beruflich Fuß zu fassen."

Ähnlich hatte zuvor auch Detlev Patzwald, Vizepräsident für Studium und Weiterbildung der Fachhochschule Südwestfalen, argumentiert. "Sie müssen die Region nach dem Studium nicht verlassen, um beruflich erfolgreich zu sein." Doch Patzwald motivierte auch für die Gegenwart: "Ab sofort sollte das Studium für Sie auf Platz eins stehen. Wir werden Sie nicht allein lassen, aber Selbstdisziplin ist im Studium eine wichtige Tugend."

Rund 600 Studierende haben sich zum Wintersemester für die Hagener Hochschule entschieden und sich in die verschiedenen Studiengänge der Fachbereiche Elektrotechnik und Informationstechnik sowie Technische Betriebswirtschaft eingeschrieben. Beliebt waren auch in diesem Jahr die Studiengänge Wirtschaftsingenieurwesen und der ausbildungs- und berufsbegleitende Verbundstudiengang Elektrotechnik.

Für die neuen Studierenden steht in der kommenden Woche das Kennenlernen der Hochschule und der ProfessorInnen und MitarbeiterInnen auf dem Programm. Die Studierenden des Fachbereichs Elektrotechnik und Informationstechnik erwartet ein besonderes Highlight: Gemeinsam mit Studierenden der höheren Semester geht es am Donnerstag nach Genf zum Besuch des Forschungszentrums CERN.