Pressearchiv

Bilder

Dr. Hermann Janning
Dr. Hermann Janning(Download )
04.10.2013

Dr. Janning spricht über Deutsche Energiewende

Vortrag im Rahmen der Soester Impulse Di. 08.10.2013 | 19:00 Uhr - Audimax

Soest. Im Rahmen der Soester Impulse spricht Dr. Hermann Janning am Dienstag, 08. Oktober um 19 Uhr über die Deutsche Energiewende. Im Fokus hat der ehemalige Soester Oberkreisdirektor, der insgesamt 16 Jahre in der Energiewirtschaft tätig war, dabei insbesondere die Chancen und Risiken für Stadtwerke.

Die deutsche Energiewende ist weit mehr als nur der beschleunigte Ausstieg aus der Kernenergie. Es ist ein kompletter Paradigmenwechsel in der Energiepolitik mit weitreichenden Konsequenzen für die Akteure in der Energiewirtschaft. Dies sind in Deutschland neben den vier großen Energieversorgern EON, RWE, ENBW und Vattenfall mehr als 1000 kommunale Stadtwerke.

Dr. Janning hat mit diesem Wintersemester einen Lehrauftrag zum Thema spezielle Gebiete der Energietechnik übernommen. In seinem Antrittsvortrag beleuchtet er, welche Auswirkungen die Energiewende insbesondere auf die kommunalen Akteure hat und was dies für den derzeitigen Trend der Rekommunalisierung bedeutet. Welche Chancen und Risiken sind damit verbunden? Unter welchen Voraussetzungen sollten die Kommunen in Deutschland sich in diesem Geschäftsfeld verstärkt engagieren und was sind die Erfolgsfaktoren, aber auch welche unternehmerischen Risiken müssen dabei bedacht werden?

Die Veranstaltung über die Deutsche Energiewende findet statt am Dienstag, 08.10.2013 um 19:00 Uhr im Soester Audimax der Fachhochschule Südwestfalen. Der Vortrag im Rahmen der Soester Impulse wird veranstaltet von den Soester Fachbereichen in Kooperation mit den Hochschulverbänden Susatia, Verein der Freunde und Förderer des Soester Hochschulcampus und dem Verband Soester Ingenieure (VSI). Der Eintritt ist frei. Im Anschluss an die Veranstaltung lädt der VDF zum gemeinsamen Austausch und Netzwerken beim FoyerGespräch. Der Eintritt ist frei.


Zum Bild: Dr. Hermann Janning: Der ehemalige Oberkreisdirektor von Soest war insgesamt 16 Jahre in der Energiewirtschaft tätig (u.a. Vorstandsvorsitzender bei den Stadtwerken Wupppertal, bei den Stadtwerken Duisburg, bis Ende 2012 Aufsichtsrats-vorsitzender der Steag GmbH (fünftgrößter deutscher Stromerzeuger, 3 Mrd. Umsatz).

Zuvor bekleidete Dr. Janning 18 Jahre verschiedene leitende Funktionen in der Kommunalverwaltung (1. Beigeordneter, Stadtdirektor, Oberkreisdirektor in Soest bis 1997) tätig. Mehrere Jahre war er Landesvorsitzender des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU) in NRW, sowie Vizepräsident des VKU auf Bundesebene.

Seit 2013 ist er freiberuflich tätig als Unternehmensberater (Schwerpunkte: Unternehmenskooperationen, Strategieberatung, Wirtschaftsmediation usw.) und erhielt ab diesem Wintersemester einen Lehrauftrag im Fachbereich Elektrische Energietechnik.