Pressearchiv

Bilder

Experiment in der Kinderferienbetreuung
Experiment in der Kinderferienbetreuung(Download )
28.10.2013

Experimentieren ist so schön

Kinder von Mitarbeitern und Studierenden erforschen Wasser und Luft in den Herbstferien

Meschede. Mit einer Ferienbetreuung für Kinder im Grundschulalter hat der Mescheder Fachbereich die Idee von einer familienfreundlichen Hochschule in die Tat umgesetzt. Kinder von Mitarbeitern und Studierenden durften die erste Woche der Herbstferien betreut in der Hochschule verbringen, während ihre Eltern arbeiten konnten. Wie es sich für eine Hochschule gehört, gab es dabei für die Kinder ein Forschungsprogramm.

Die Betreuerin Manuela Kieseier vom Technik Atelier aus Hagen hat mit den Kindern naturwissenschaftliche Experimente zum Thema "Wasser und Luft" durchgeführt. Die Kinder untersuchten Phänomene wie Oberflächenspannung und Luftdruck oder erprobten Techniken wie die Reinigung von Bachwasser. Besonders beliebt: der Gummibärchenaufzug. Hierzu wird ein leeres Teelicht mit Gummibärchen beladen, eine leere aufgeschnittene Flasche darüber gestülpt und in einen Bottich mit Wasser gesetzt. Öffnet man den Verschluss der Flasche, fahren die Gummibärchen nach oben.

Die Mittagspausen verbrachten die Kinder gemeinsam mit ihren Eltern in der Mensa. Was kein ungewohntes Bild mehr ist. Mittlerweile bringen öfter Studierende oder Mitarbeiter ihre Kinder hierhin mit. Das Studentenwerk bietet neben Kinderstühlen auch ein kostenloses Essen für Kinder. Bei den Ferienforschern ist der Aufenthalt in der Hochschule gut angekommen. Der fünfjährige Thomas hat es seiner Mutter beim ins Bett gehen so erklärt: "Mama, wach sein ist viel besser als schlafen ... weil ich in der Uni bin ... und das Experimentieren ist so schön".