Pressearchiv

Bilder

Florian Schwarzkopf und Annika Ahlers erläutern die Vorführungen auf der Agritechnica in Hannover.
Florian Schwarzkopf und Annika Ahlers erläutern die Vorführungen auf der Agritechnica in Hannover.(Download )
Mit zwei gläsernen Dieselsäulen am Zugtraktor wurden in jeweils zwei aufeinanderfolgenden Fahrten vorgeführt, wie die Motorkraft besser auf den Boden gebracht wird.
Mit zwei gläsernen Dieselsäulen am Zugtraktor wurden in jeweils zwei aufeinanderfolgenden Fahrten vorgeführt, wie die Motorkraft besser auf den Boden gebracht wird.(Download )
27.11.2013

Diesel-Spar-Traktoren unterm Expodach Hannover

Soester Agrarwirtschaft doppelt präsent auf der Agritechnica, ZDF berichtete im Morgenmagazin

Hannover/Soest. Als Besuchermagnet erwies sich die großflächige Präsentation der Fachhochschule Südwestfalen vor den Expo-Pavillons der HannoverMesse bei diesjährigen Agritechnica. Auf einer 80 Meter langen Sandbahn präsentierte hier das Team Reifenregler, wie man mit Hightech und Luftdruck 10 Prozent Diesel sparen kann.

Unter dem Leitmotiv "CO2-Ausstoß senken, Diesel sparen, Bodendruck vermindern" führten Soester Studierende der Agrarwirtschaft deutlich vor Augen, welche Potenziale bei der Steigerung der Dieseleffizienz bestehen und wie durch die Anpassung des Reifendrucks der Bodenschutz verbessert werden kann.

Optimierter Reifendruck kann sowohl auf dem Acker als auch auf der Straße 10 Prozent Diesel sparen: In flexiblen Radialreifen mindert der höhere Straßendruck den Rollwiderstand, verbessert Lenk- und Bremsfähigkeit. Der reduzierte Ackerdruck "verlängert" den Reifen im Acker, mindert so die Spurtiefe und den Schlupf und verbessert zudem die Zugleistung.

In über 100 Live-Vorführungen präsentierten die neun Studierenden unter der Leitung von Prof. Dr. Ludwig Volk Fahrten mit Reifendruckregelanlagen: In jeweils zwei Messfahrten mit zwei gläsernen Dieseltanks demonstrierten sie dabei anschaulich die Vorteile des variablen Reifendruckes.

Die von Beton-Legosteinen eingefasste 80 Meter lange und sieben Meter breite Teststrecke war speziell für die Landtechnik-Messe errichtetet. Allein 14 LKW transportierten die 200 Kubikmeter dunklen Sand mit "Erdeanmutung". Das Projekt unter der Leitung von Prof. Dr. Ludwig Volk war Bestandteil des Rahmenprogramms der diesjährigen Agritechnica, das unter dem Titel "100 Jahre Effizienz - Rudolf Diesel und die Landtechnik" stand.

Die fachbereichsübergreifende Arbeitsgruppe Team Reifenregler untersucht, entwickelt und berät seit einigen Jahren zum Thema Reifendruck. Zuletzt wurde beispielsweise mit dem Fachbereich Elektrische Energietechnik an einer selbstregelnden Steuerung des Luftdrucks mittels einer "Time of flight"-Kamera und automatisierter Bildverarbeitung gearbeitet.

Das ZDF MorgenMagazin sowie ein kanadisches Online-Magazin berichteten ausführlich. Die Berichte sind online hier abrufbar sowie unter diesem Link hier . Parallel zur Außenanlage präsentierte sich der Fachbereich Agrarwirtschaft in den Messehallen auf dem Gemeinschaftsstand der Fachhochschulen (siehe separaten Bericht hier ).


www.fh-swf.de/fbaw
www.reifenregler.de
www.agritechnica.de