Pressearchiv

20.12.2013

Fachhochschule Südwestfalen ermöglicht Wege ins Lehramt am Berufskolleg

Elf Millionen Euro für fünf Hochschulverbünde in Nordrhein-Westfalen Auf- und Ausbau von Lehramtsstudiengängen für das Berufskolleg

Hagen, Lüdenscheid, Meschede, Soest. An der Fachhochschule Südwestfalen werden in Kooperation mit den Universitäten Paderborn, Siegen und Wuppertal künftig zusätzliche fachdidaktische Module angeboten. Die Zusammenarbeit ist Teil von fünf Hochschulverbünden in NRW, die das Land mit insgesamt elf Millionen Euro fördert. Hintergrund ist der akute Lehrermangel in den technischen Fächern der Berufskollegs.

"Mit diesem Angebot erweitern wir das Berufsspektrum unserer Absolventen",
erläutert Prof. Dr. Detlev Patzwald, Vizepräsident für Studium und Weiterbildung
der Fachhochschule Südwestfalen, das Projekt: "Zusätzlich zu den bisherigen
Fächern können die Studierenden künftig fachdidaktische und
bildungswissenschaftliche Module auswählen und sich nach ihrem Bachelor und
einem entsprechenden Fachpraktikum direkt in den Master of Education
einschreiben." Durch die Mitwirkung in gleich drei Verbünden kann regionalen
Wünschen von Studierenden der Fachhochschule Südwestfalen Rechnung
getragen werden.

Beworben hatten sich beim Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung
und Technologie in Nordrhein-Westfalen sieben Vorhaben. Gefördert werden fünf
Projekte. Gemeinsam mit der Fachhochschule Südwestfalen werden diese
Verbünde gefördert:

- Universität Paderborn im Verbund mit dem Standort Soest der
Fachhochschule Südwestfalen sowie den Fachhochschulen Bielefeld, Hamm-
Lippstadt und Ostwestfalen-Lippe;
- Universität Siegen im Verbund mit dem Standort Meschede der Fachhochschule
Südwestfalen sowie Fachhochschulen Bonn-Rhein-Sieg und Dortmund;
- Universität Wuppertal im Verbund mit den Standorten Hagen und Lüdenscheid der Fachhochschule
Südwestfalen, sowie in Fachhochschulen Bochum und Gelsenkirchen;

Das Förderprogramm ist Teil eines umfassenden Maßnahmenkatalogs der
Landesregierung zur Sicherung des Lehrernachwuchses am Berufskolleg.
"Die meisten studierwilligen Schulabgänger der Berufskollegs gehen an die
Fachhochschulen", berichtet Patzwald. Das Lehramtsstudium wird aber bisher
lediglich an Universitäten angeboten. "Mit den Verbünden wollen wir den
Übergang Fachhochschule - Universität erleichtern", erläutert der Elektrotechnik-
Professor das Projekt.

www.fh-swf.de
www.wissenschaft.nrw.de