Pressearchiv

Bilder

Unter der fachlichen Leitung von Dipl.-Betriebswirtin Michaela Rothhöft (3. V. li.) setzten Studierende der Fachhochschule Südwestfalen ein Marktforschungsprojekt für die Gustav Klauke GmbH um.
Unter der fachlichen Leitung von Dipl.-Betriebswirtin Michaela Rothhöft (3. V. li.) setzten Studierende der Fachhochschule Südwestfalen ein Marktforschungsprojekt für die Gustav Klauke GmbH um.(Download )
10.01.2014

Wissenschaft trifft Praxis

Studierende der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen setzten professionelles Marktforschungsprojekt um

Hagen. Im Rahmen des Seminars "Marktforschung" setzten Bachelor- und MBA-Studierende der Verbundstudiengänge Wirtschaftsingenieurwesen und Technische Betriebswirtschaft der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen ein professionelles Marktforschungsprojekt für die Gustav Klauke GmbH aus Remscheid um.

Das jetzt beendete Marktforschungsprojekt wurde vor etwa einem Jahr gestartet. Es ging darum herauszufinden, wo und aus welchem Grund bestimmte Produkte der Firma gekauft werden. Darüber hinaus wurde die Zufriedenheit der Kunden sowie das Verhalten der Hersteller bei Beschwerden und Reklamationen erfragt.

Unter der fachlichen Leitung von Dipl.-Betriebswirtin Michaela Rothhöft erarbeiteten die Studierenden zunächst geeignete Fragebögen. Unterstützt wurden sie durch einen externen Dienstleister im Bereich Marktforschung, der die telefonischen Interviews durchführte. "Für unsere Studierenden ist es aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeit unmöglich, auch die Interviews umzusetzen. Aber sie haben eine wirklich gute Vorarbeit geleistet, einen professionellen Fragebogen entwickelt und den Adresslieferanten ausgewählt", erklärt Michaela Rothhöft.

Nach den telefonischen Interviews wurden die Ergebnisse durch die Studierenden ausgewertet und eine umfangreiche Präsentation vorbereitet. Bei der Abschlussveranstaltung in Remscheid wurden die Ergebnisse vorgestellt und diskutiert. "Es war wirklich toll, ein so praxisnahes Projekt im Studium mitmachen zu können", sagt Evelin Kras, Bachelor-Studentin Wirtschaftsingenieurwesen, "so konnte jeder von uns Theorie und Praxis miteinander verknüpfen und Erfahrungen außerhalb des eigenen betrieblichen Umfelds sammeln."