Pressearchiv

Bilder

Auch die Vertreter der Vaillant Group gratulierten dem Preisträger:

(v.l.n.r.) Prof. Dr. André Coners, Jan-Lucas Kerkenberg, Martin Jungbluth, Group Purchasing Director und Thorsten Hermann, Head of R&D Cost Analysis der Vaillant Group
Auch die Vertreter der Vaillant Group gratulierten dem Preisträger: (v.l.n.r.) Prof. Dr. André Coners, Jan-Lucas Kerkenberg, Martin Jungbluth, Group Purchasing Director und Thorsten Hermann, Head of R&D Cost Analysis der Vaillant Group (Download )
27.01.2014

Hagener Absolvent der Fachhochschule Südwestfalen erhält Dr. Kirchhoff-Preis

Verleihung im Rahmen des Jahresempfangs der Fachhochschule Südwestfalen

Hagen. Jan-Lucas Kerkenberg vom Fachbereich Technische Betriebswirtschaft der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen zählt zu den diesjährigen Preisträgern des Dr. Kirchhoff-Preises. Der Verband der Metall- und Elektro-Industrie Nordrhein-Westfalen e.V. stiftet diesen Preis in Würdigung der Verdienste von Dr.-Ing. Jochen F. Kirchhoff für die nordrhein-westfälische Metall- und Elektro-Industrie. Er wird einmal im Jahr an Absolventinnen und Absolventen der Fachhochschule Südwestfalen vergeben, die in ihrer Studienabschlussarbeit hervorragende Leistungen erbracht haben.

Der Hagener Jan-Lucas Kerkenberg beschäftigte sich in seiner Abschlussarbeit mit der Wertstromoptimierung für Zukaufteile der Vaillant Group in Remscheid. Der Absolvent des Studiengangs Technische Betriebswirtschaft wandte diese Methodik erstmals im Bereich der Einkaufskostenanalyse an. Umsetzungspartner war ein belgischer Lieferant der Fa. Vaillant, der als "Beschützende Werkstatt" rund 1400 behinderte Menschen beschäftigt. Die von Kerkenberg erarbeiteten und später durch den Lieferanten umgesetzten Optimierungen innerhalb der Fertigung führten zu einer Durchlaufzeitenreduzierung von 50% und einer Prozesszeit-senkung von 20%. Betreut wurde die Bachelorarbeit von Prof. Dr. André Coners und Prof. Dr. Karsten Fleischer. Neben Jan-Lucas Kerkenberg wurden auch Andreas Mester vom Standort Meschede und Thorsten Vogt vom Standort Soest ausgezeichnet.

Im Rahmen des Jahresempfangs der Fachhochschule Südwestfalen in Meschede stellte FH-Vizepräsident Prof. Dr. Erwin Schwab die Preisträger und ihre Arbeiten vor. Er betonte, dass die ausgezeichneten Abschlussarbeiten in enger Zusammenarbeit mit Unternehmen entstanden seien. Aufgrund ihres hohen Innovationsgehalts leisteten alle Arbeiten einen wesentlichen Beitrag zur Steigerung der Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit für die beteiligten Unternehmen: "Wir sind stolz auf die Ergebnisse dieser Abschlussarbeiten".

Dr.-Ing. Jochen F. Kirchhoff, Ehrensenator und Vorsitzender des Kuratoriums der Fachhochschule Südwestfalen und Gesellschafter der Kirchhoff Gruppe, ehrte die drei Preisträger persönlich mit einer Urkunde und einem Preisgeld von je 1500 Euro. "Ich staune immer wieder, was diese jungen Leute in den vergangenen drei Jahren gelernt haben, dass sie solche komplexen Fragestellungen bearbeiten können", lobte Kirchhoff die Absolventen und gab ihnen für die Zukunft den Rat mit auf den Weg, sich nicht ausschließlich nur um ihren Beruf zu kümmern: "Interessieren Sie sich auch für Politik und Kultur, wo immer sie später arbeiten".