Pressearchiv

Bilder

Volles Haus: Prof. Dr. Jürgen Braun, Dekan des Fachbereichs Agrarwirtschaft,
eröffnete die 45. DLG Technikertagung in Soest.
Volles Haus: Prof. Dr. Jürgen Braun, Dekan des Fachbereichs Agrarwirtschaft, eröffnete die 45. DLG Technikertagung in Soest.(Download )
30.01.2014

Megatrends "Satelliten, Drohnen und Sensoren"

Spezialgebiet der landwirtschaftlichen Versuchstechnik auf der Höhe der Zeit. 45. DLG-Technikertagung erneut mit Rekordbeteiligung seitens Teilnehmern und Ausstellern.

Soest. Ungebrochen starker Nachfrage erfreut sich die DLG-Technikertagung, die derzeit in der Soester Stadthalle stattfindet. "Erstmals mussten wir die Online- Anmeldung vorzeitig schließen", berichtete Organisator Günter Stemann von der Fachhochschule Südwestfalen bei der Eröffnung der Großveranstaltung.

750 angemeldete Teilnehmer nutzten den zweitägigen Fachkongress, um Trends
und neueste technische Entwicklungen für das landwirtschaftliche Versuchswesen
kennenzulernen und zu diskutieren.

"Technische Entwicklung birgt einen Zeitgewinn, zugleich aber auch neue
Anforderungen an das Personal", beleuchtete Stemann die verschiedenen
Facetten von fortschreitender Technik. Obwohl sich technischer Fortschritt eher in
kleinen Schritten vollziehe, machte Stemann klare Megatrends etwa bei der
zunehmenden Nutzung von Satelliten, Sensoren und autonom fliegenden Drohnen
aus.

Anschließend bestätigten 34 Fach-Referenten diesen Eindruck, dass auch und
gerade im spezifischen Sektor des Versuchswesens Hightech auf dem Vormarsch
ist - beispielsweise die Unterstützung durch Satellitensensoren oder der Einsatz
von Drohnen bei Fernerkundung und Versuchsfeldauswertung. Weitere Themen
waren etwa die Software-gestützte Erfassung und Verwaltung von Daten aus
Feldversuchen, die hochauflösende Echtzeit-Fernüberwachung via Internet oder
GPS-gestützte Lenksysteme.

"Die Bedeutung der Veranstaltung zeigt sich im internationalen Teilnehmerfeld,
sowie an der starken Nachfrage und dem hohen Maß an Aktualität seitens der
Technikfirmen", betonte Prof. Dr. Jürgen Braun, Dekan des Fachbereichs
Agarwirtschaft. Allerdings sei auch bei der Maschinenpräsentation auf dem
Vorplatz der Stadthalle mit inzwischen 32 Ausstellern eine Kapazitätsgrenze
erreicht. Auf dem Freigelände präsentierte etwa ein Österreichisches
Unternehmen erstmals einen neuen modularen Parzellenmähdrescher der
Fachöffentlichkeit. Im extra errichteten Messezelt zeigten verschiedene
internationale Unternehmen weitere Neuentwicklungen.
Erstmals bei der Tagung dabei war R&M Landtechniksysteme aus Möhnesee, ein
junges Unternehmen, das zwei Absolventen der Soester Fachhochschule
gegründet haben.

www.DLG.org/Technikertagung | www.fh-swf.de/technikertagung