Pressearchiv

20.02.2014

Apps, Hautcreme und ein kleiner, laufender Roboter

Fachhochschule Südwestfalen in Hagen lädt zum Girls‘ Day ein. Anmeldung ab sofort möglich.

Hagen. Die Fachhochschule Südwestfalen in Hagen lädt Schülerinnen der Klassen 8 bis 10 am Donnerstag, 27. März, zum Girls‘ Day in die Hochschule ein. App-Programmierung, das Herstellen einer Hautcreme oder das Zusammenlöten eines kleinen, laufenden Roboters – das Angebot der Fachhochschule Südwestfalen verspricht einen interessanten und spannenden Girls‘ Day mit ersten Einblicken in den Beruf der Ingenieurin.

Drei verschiedene Workshops stehen am Girls‘ Day an der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen zur Auswahl. Der Workshop „Studieren und Programmieren“ beschäftigt sich mit der App-Programmierung für Smartphones. Wäre es nicht toll, Apps selbst erstellen zu können? Geht dasüberhaupt? Und wenn ja, wie funktioniert das? Außerdem berichten Ingenieurinnen von ihren Erfahrungen aus dem Studium, dem Einstieg ins Berufsleben und dem Arbeitsleben in der Industrie.

Einen solchen Einblick in mögliche berufliche Perspektiven bietet auch der Workshop „Im Labor und im Hörsaal“. Zuvor geht es jedoch direkt ins Labor. Mischen Impossible? Wasser und Öl lassen sich nicht mischen, das ist bekannt.
Doch wie kommen sie bei der Herstellung von Kosmetika zueinander? Genau das gilt es zu erklären. Und am Ende wird sogar eine echte Hautcreme hergestellt.

Der Workshop „Sky Walker – der laufende Roboter“ hat dagegen ein anderes Ziel. Zunächst wird es darum gehen, einen kleinen Roboter zu bauen. Und anschließend soll dem kleinen Kerl sogar auf die Beine geholfen werden. Ob es tatsächlich gelingt, „Sky Walker“ zum Laufen zu bringen?

Der Girls‘ Day an der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen beginnt am 27. März um 9 Uhr und endet um 13 Uhr. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Interessierte Schülerinnen können sich ab sofort bis zum 25. März online unter www.fh-swf.de/girlsday anmelden. Dort ist auch ein Programmplan zu finden.