Pressearchiv

07.05.2014

Symposium „Die dritte industrielle Revolution“

Diskussionsveranstaltung am 14. Mai zur Zukunft der Wirtschaft nach dem Atomzeitalter /Themenwoche Science Fiction – Wissenschaft im Jahr 2064

Meschede. „Die dritte industrielle Revolution - die Zukunft der Wirtschaft nach dem Atomzeitalter“ - so lautet der Titel eines Buches des amerikanischen Autors und Visionärs Jeremy Rifkin. Dessen Aussagen diskutiert am 14. Mai der Mescheder Fachbereich Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften. Die Fachhochschule Südwestfalen lädt interessierte Gasthörer herzlich zur Teilnahme ein.

Im Kern geht es um die Frage, wie die Umstellung auf eine dezentrale Versorgung mit regenativer Energie unser heutiges Wirtschafts- und Zusammenleben verändern wird. „Glaubt man Rifkin, bleibt nichts so wir es heute kennen, weder Energieversorgung, noch Produktionstechniken, noch der uns vertraute Marktkapitalismus“, erklärt Dekanin Prof. Dr. Monika Reimpell. Und ergänzt: „Für uns als Hochschule für Technik und Wirtschaft ein spannendes Thema“.

Die Diskussionsveranstaltung findet am 14. Mai ab 14 Uhr im Raum 2.1.1 in der Lindenstraße 53 statt. Für die Teilnahme ist der  Erwerb einer Eintrittskarte mit einer Anmeldegebühr von zwei Euro erforderlich (inklusive  Kaffee, Gebäck und Getränke). Eintrittskarten können telefonisch im Fachbereichssekretariat bei Monika Hesse unter der Nummer 0291-9910113 reserviert werden.

Die Veranstaltung ist Teil der Hochschulthemenwoche unter dem Motto „Science Fiction – Wissenschaft im Jahr 2064“. In zahlreichen Veranstaltungen beschäftigen sich Mitarbeiter und Studierende mit Fragen zu unserer Zukunft im Jahr 2064: Wie funktionieren Quantencomputer? Aus welchen Werkstoffen wird der „Golf 17“ bestehen? Ist Englisch in Zukunft noch die führende Wirtschaftssprache? Werden wir irgendwann nur noch „informell“ arbeiten? Und vor allem: Ist unser Studium eigentlich zukunftsorientiert? Antworten zu diesen und vielen weiteren Fragen gibt es ab dem 12. Mai. Das komplette Programm ist zu finden unter
www.fh-swf.de/mescheder-themenwoche