Pressearchiv

Bilder

Soester Studierende in Südafrika. Hilfsprojekt in Mpumalanga
Soester Studierende in Südafrika. Hilfsprojekt in Mpumalanga(Download )
Lauren Murray und Prof. Dr. Thomas Weyer
Lauren Murray und Prof. Dr. Thomas Weyer(Download )
23.05.2014

Praxisbericht Gemüseanbau in Südafrika

Partnerorganisation des studentischen Hilfsprojekts in Mpumalanga berichtet über Einsatz der Spendengelder. | Mo. 26.05.2014 | 17:00 Uhr Campus Soest

Soest. Lauren Murray, die Geschäftsführerin der südafrikanischen Hilfsorganisation ‚Children in distress‘ berichtet am Montag, 26.Mai von einem Projekt, das Soester Studierende in Südafrika begonnen haben und gibt einen kurzen Überblick über die Arbeit ihrer Vereinigung.

Vor zwei Jahren verbrachten vier Agrar-Studierende aus Soest drei Monate in der  südafrikanischen Region Mpumalanga, um ein konkretes Hilfsprojekt zu aufzubauen. In diesem Jahr fliegt eine zweite Gruppe in die dortige Region, um das Projekt fortzuführen.

Unter dem Projekttitel „Vegetable Gardens & Water Management“ kümmern sich die Studierenden um die Anlage von Gemüsebeeten und das Auffangen von Regenwasser. Ganz praktisch haben die jungen Leute dafür Savannenland urbar gemacht aber auch Kinder und Erwachsene unterrichtet.

Die örtliche Partner-Hilfsorganisation ‚Children in distress‘ ist eine kirchliche Hilfsorganisation, die sich vornehmlich um AIDS-Waisenkinder kümmert. Für den letzten Einsatz der Studierenden kamen rund 3.000 Euro aus der Soester Umgebung zusammen, deren Verwendung Lauren Murray vorstellt. Das Gemüsebauprojekt mit Agrar-Studierenden der Fachhochschule Südwestfalen in Soest findet unter der Leitung von Prof. Dr. Thomas Weyer statt.

Der Bericht findet am Montag, 26. Mai 2014 um 17.30 h im Gebäude 10 auf dem Soester Campus statt.

www.fh-swf.de/mpumalanga

Mo. 26.05.2014 | 17:00 Uhr
Praxisbericht: Hilfsprojekt Gemüseanbau in Südafrika

Lauren Murray, ‚Children in distress‘
Fachhochschule Südwestfalen
Campus Soest – Lübecker Ring 2
www.fh-swf.de/mpumalanga