Pressearchiv

Bilder

Rainer Tambach, Berater für akademische Berufe der Agentur für Arbeit Meschede-Soest begrüßte die Studieninteressierten im Audimax der Soester Fachhochschule. Fotos: Hinrichs | FH SWF
Rainer Tambach, Berater für akademische Berufe der Agentur für Arbeit Meschede-Soest begrüßte die Studieninteressierten im Audimax der Soester Fachhochschule. Fotos: Hinrichs | FH SWF (Download )
Im neuen Hörsaal 20 präsentierten sich gleich elf Hochschulen.
Im neuen Hörsaal 20 präsentierten sich gleich elf Hochschulen. (Download )
Von Agrarwirtschaft über Frühpädagogik bis Elektrotechnik, Projektmanagement und Maschinenbau – Auch die Fachhochschule Südwestfalen informierte bei der Westfälischen Studienbörse über ihr umfangreiches Studienangebot.
Von Agrarwirtschaft über Frühpädagogik bis Elektrotechnik, Projektmanagement und Maschinenbau – Auch die Fachhochschule Südwestfalen informierte bei der Westfälischen Studienbörse über ihr umfangreiches Studienangebot. (Download )
30.06.2014

Großer Andrang auf 10. Westfälischer Studienbörse

1.000 Schüler aus dem ganzen Kreisgebiet informierten sich über Studienmöglichkeiten | Veranstaltung einzigartig in der Hochschullandschaft

Soest. Dichtes Gedränge herrschte bei der Westfälischen Studienbörse der Fachhochschule Südwestfalen in Soest. Über 1.000 Studieninteressierten waren auf den Hochschulcampus am Lübecker Ring gekommen, um sich über Studienmöglichkeiten zu informieren

20 Hochschulen aus der Region, sowie aus Jena und Düsseldorf, hatten ihre Infostände aufgebaut. Dazu gab es 16 Vorträge über Studienmöglichkeiten, Finanzierung des Studiums, sowie Einstellungs- und Studientests. Arbeitsagentur und Fachhochschule, die die Veranstaltung gemeinsam organisiert hatten, richteten gleich fünf Begrüßungsveranstaltungen aus - teilweise parallel in drei Hörsälen.

„Wir hatten deutlich über 1.000 Anmeldungen aus dem ganzen Kreisgebiet, sowie zahlreiche Besucher auch aus dem weiteren Umland“, betonte Rainer Tambach, Berater für akademische Berufe der Agentur für Arbeit Meschede-Soest. Arp Hinrichs von der Fachhochschule Südwestfalen ergänzt: „Mit diesem umfassenden Angebot bieten wir eine Informationsplattform, die in der Hochschullandschaft einmalig ist: Uns ist keine andere Hochschule bekannt, die allen umliegenden Studieninstitutionen ein Forum zur Präsentation bietet.“ Auch biete kaum eine andere professionelle Messe eine derart lückenlose Information über das regionale Studienangebot.

Erneut boten die Fachbereiche in ihren Laboren Einblicke in die Studienpraxis an:

Das frisch eröffnete Fraunhofer Anwendungszentrum zeigte leuchtende Gläser und Messaufbauten zur Bewertung von Leuchtstoffen und LEDs. Daneben öffneten die Maschinenbau-Labore Werkstofftechnik und Strömungslehre ihre Pforten. Abschließend konnten die Studieninteressierten im Soester MensaForum auch die günstigen Studenten-Menus kennen lernen.

www.fh-swf.de/soest  |  www.fh-swf.de/infotage