Pressearchiv

Bilder

Mit Einführung der internationalen Abschlüsse Bachelor und Master etabliert sich auch der Brauch der Hütewerfens. Im Bild die frisch gebackenen Ingeniere des Fachbereichs Elektreische Energietechnik. 	Fotos: Henning | FH SWF
Mit Einführung der internationalen Abschlüsse Bachelor und Master etabliert sich auch der Brauch der Hütewerfens. Im Bild die frisch gebackenen Ingeniere des Fachbereichs Elektreische Energietechnik. Fotos: Henning | FH SWF(Download )
Insgesamt haben im Laufe des zurückliegenden akademischen Jahres 231 Studierende in den beiden Ingenieur-Fachbereichen ihren Bachelor oder Master
Insgesamt haben im Laufe des zurückliegenden akademischen Jahres 231 Studierende in den beiden Ingenieur-Fachbereichen ihren Bachelor oder Master (Download )
08.07.2014

Soester Ingenieure feierten Start ins Berufsleben

Soester Innovationspreise und DAAD-Preis für ausländische Studierende überreicht. Absolventenzahl auf konstant hohem Niveau.

Mit einer feierlichen Verabschiedung vor 350 Gästen entließen die beiden Soester Ingenieur-Fachbereiche Elektrische Energietechnik und Maschinenbau-Automatisierungstechnik die Absolventen ins Berufsleben.

Im Laufe des zurückliegenden akademischen Jahres hatten insgesamt 231 Studierende in den beiden Ingenieur-Fachbereichen ihren Bachelor oder Master erworben. Viele von ihnen nutzten nun die Gelegenheit, um noch einmal an den Campus Soest der Fachhochschule Südwestfalen zurückzukehren. Im Rahmen einer akademischen Feierstunde erhielten sie durch die Dekane der beiden Fachbereiche ihre Diplom-Urkunden überreicht und beendeten damit erfolgreich ihre Studienzeit.

Traditionell war der Studiengang Maschinenbau mit 100 Ingenieuren zahlenmäßig am stärksten vertreten. Aus dem gleichen Fachbereich kamen noch 19 Abschlüsse im Design- und Projektmanagement (DPM). Im Fachbereich Elektrische Energietechnik schlossen in vier Studiengängen insgesamt 112 Prüflinge ihr Studium erfolgreich ab. "Stolz sind wir auch auf unsere 53 Absolventen in den beiden internationalen Studiengängen, davon 21 allein im Masterstudiengang System Engineering and Engineering Management. ", sagte Prof. Dr. Werner Krybus, Dekan des Fachbereichs Elektrische Energietechnik.

Während der Feier übergab Bürgermeister Dr. Eckhard Ruthemeyer die von der Stadt Soest  ausgelobten Innovationspreise für zwei herausragende Abschlussarbeiten: Ausgezeichnet wurden Elektroingenieur Tobias Rodehüser aus Wadersloh sowie den Maschinenbauingenieur Murat Yaliniz aus Hamm.

Erneut wurde auch ein Soester Student mit dem DAAD-Preis 2013 für ausländische Studierende ausgezeichnet: Der vom Deutschen Akademischen Austauschdienst ausgelobte Preis ist mit 1000 € dotiert und ging an den Indonesier Hans Christian Tekol, der für seine herausragende Master-Arbeit und sein gesellschaftlich-interkulturelles Engagement gewürdigt wurde.

Einen äußerst kurzweiligen wie eindrucksvollen Bericht über seine ersten Jahre als Maschinenbauingenieur gab Thomas Schlothane. Nach einem Designstudium wollte er „endlich etwas Vernünftiges“ machen und setzte trotz interessantem Job ein Maschinenbau-Studium in Soest obendrauf. Wichtig für sein Fortkommen sei ihm der mechanische Hybrid gewesen, einem interdisziplinären Studienprojekt bei dem ein stufenloses Getriebe mit Schwungrad erstellt wurde.

Seinen Bericht von der Errichtung einer Rohrfabrik in China würzte Schlothane mit prekären Details (überschwemmte Baustelle, Schweißnähten aus Silikon) und mit markanten Äußerungen: „Wer während des Studiums nicht im Ausland war, hat etwas falsch gemacht.“ Oder: „Es geht darum, eine gute Basis zu haben. Den Rest lernt man im Job.“ Derzeit arbeitet Schlothane an seiner Promotion. Allgemein lobte er seine „tolle Zeit in Soest“ und dankte namentlich Prof. Stemmer für das äußerst hilfreiche Modul Fabrikplanung.

Musikalisch begleitet wurde die Absolventenfeier vom Soester HochschulChor, der hier unter viel Applaus seinen ersten Auftritt absolvierte. Die Dekane und der Verband Soester Ingenieure (VSI) luden die Absolventen schon jetzt zum jährlich stattfindenden Ehemaligen-Treffen am Kirmesfreitag, 7. November 2014 ein. Zahlreiche Feiernde beschlossen den Tag mit dem sich anschließenden Festessen im MensaForum.

Internet: www.fh-swf.de/soest | www.daad.de | www.soest.de | www.fh-swf.de/vdf-soest