Pressearchiv

Bilder

Das neue Gebäude auf dem Soester Hochschulcampus vom Windmühlenweg aus betrachtet. 	| Zeichnung: Acconci
Das neue Gebäude auf dem Soester Hochschulcampus vom Windmühlenweg aus betrachtet. | Zeichnung: Acconci (Download )
14.07.2014

Campus Soest: Neubau für Forschung und Lehre

Auf dem Soester Hochschulcampus entsteht ein neues Gebäude mit über 1.500 qm Nutzfläche für Labore, Seminarräume, Büros sowie studentische Arbeitsplätze.

Soest. Mit einem zusätzlichen Neubau wächst der Soester Hochschulcampus weiter. Über 1.500 qm Nutzfläche entstehen am Windmühlenweg – Raum für Labore, Seminarräume, Büros und studentische Arbeitsplätze.

Baugenehmigung und Planungen liegen vor. Und obgleich im Schatten der östlichen Platanenallee des Campus gebaut wird, kommen diese den Campus prägenden Baumriesen selbstverständlich nicht zu Schaden. Hierzu wurde extra ein Baumschutzgutachten erstellt und die Baumaße entsprechend angepasst.

Zwei kleinere Baumgruppen müssen allerdings weichen: Diese Bäume direkt am Windmühlenweg sind bereits erkrankt – auch dies brachte das Baumgutachten zu Tage – und müssten früher oder später sowieso fallen. „Wir sorgen natürlich für Ersatzpflanzungen“, versichert Prof. Dr. Hans-Ulrich Hensche, Vizepräsident der Fachhochschule Südwestfalen. „Wir sind stolz auf unseren grünen Campus und das soll auch so bleiben.“ Daher wurde flankierend auch ein Artenschutzgutachten eingeholt.

Das gut 12,5 Meter hohe und 55,4 m lange Gebäude mit der Nummer 17 auf dem Campusplan ersetzt das ehemalige Technikmuseum, das baulich nicht mehr zu halten war und nie für primäre hochschulische Zwecke genutzt werden konnte. Planung und Durchführung liegen beim BLB und beim Architektenbüro Acconci, das bereits für das Hörsaalgebäude 20 verantwortlich zeichnete. Mit Beginn des Wintersemesters 2015/16 soll das neue Hochschulgebäude voll genutzt werden.

www.fh-swf.de/soest  |  www.blb.nrw.de