Pressearchiv

Bilder

Begrüßung der Studienanfänger der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen
Begrüßung der Studienanfänger der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen(Download )
In einer Podiumsdiskussion beantworteten Studierende höherer Semester die Fragen ihrer neuen Kommilitonen
In einer Podiumsdiskussion beantworteten Studierende höherer Semester die Fragen ihrer neuen Kommilitonen(Download )
16.09.2014

700 neue Studierende in Hagen

Oberbürgermeister Erik O. Schulz begrüßte die Studienanfänger der Fachhochschule Südwestfalen

Hagen. Die Einschreibezahlen an der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen sind erneut gestiegen. Rund 700 Erstsemester starten in dieser Woche in den Fachbereichen Elektrotechnik und Informationstechnik sowie Technische Betriebswirtschaft in einen neuen Lebensabschnitt. Oberbürgermeister Erik O. Schulz begrüßte die Studienanfänger am Montagnachmittag im Audimax.

„Mit Ihrer Entscheidung für ein Studium an der Fachhochschule Südwestfalen haben Sie eine sehr gute Wahl für Ihre Zukunft getroffen“, begrüßte Detlev Patzwald, Vizepräsident für Studium und Weiterbildung der Hochschule, die Studierenden. Zugleich motivierte er aber auch schon über die Studienzeit hinaus. Und zwar zum Bleiben. „Bleiben Sie der Region auch nach dem Studium treu. Man sucht und braucht Sie hier“, so Patzwald.

Diese Steilvorlage nahm Oberbürgermeister Erik O. Schulz in seiner Rede umgehend auf. „Wer kommt nicht aus Hagen?“, fragte er ins Audimax. Und offensichtlich schnellten auf diese Frage mehr Hände in die Höhe, als Schulz erwartet hatte. „Wow“, sagte der Oberbürgermeister, „Sie haben alles richtig gemacht“. Wie er das begründete? „Hagen ist eine Stadt, in die man sich verlieben kann. Wenn auch vielleicht erst auf den zweiten Blick.“ Auch auf das anstehende Studium ging Schulz ein: „Stecken Sie sich hohe Ziele und bleiben Sie am Ball“, riet er den Studienstartern. Doch auch ein „kluges Verhältnis von Anspannung und Entspannung“ legte er ihnen ans Herz: „Ich rege auch zum Chillen an“, so der Oberbürgermeister. 

Etwa 700 Erstsemester starten nun zum Wintersemester an der Fachhochschule Südwestfalen in ihr Studium. Auch wenn die endgültige Zahl der Studienanfänger noch nicht feststeht, steigen die Einschreibezahlen damit erneut an. Besonders gefragt waren die Studiengänge Wirtschaftsingenieurwesen und Medizintechnik. Wachsender Beliebtheit erfreut sich der noch junge Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen-Gebäudesystemtechnologie. Auch das Interesse an den ausbildungs- oder berufsbegleitenden Verbundstudiengängen ist ungebrochen.

Für die Studienanfänger steht in diesen Tagen zunächst das Kennenlernen der Hochschule auf dem Programm. Die vielleicht wertvollsten Tipps fürs Studium gab es dabei am Dienstagmorgen aus erster Hand. In einer Podiumsdiskussion stellten sich Studierende höherer Semester den zahlreichen Fragen ihrer neuen Kommilitonen.

 

Bildunterschrift erstes Foto:  Prof. Dr. Detlev Patzwald, Vizepräsident für Studium und Weiterbildung, Prof. Dr. Marie-Theres Roeckerath-Ries, Dekanin des Fachbereichs Elektrotechnik und Informationstechnik, Oberbürgermeister Erik O. Schulz und Prof. Dr. Andreas de Vries, Dekan des Fachbereichs Technische Betriebswirtschaft, (v.l.) begrüßten die Studienanfänger der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen