Pressearchiv

Bilder

(v.l.n.r.) Prof. Dr. Burkhard Neumann und Dekan Prof. Dr. Klaus Stadtlander
(v.l.n.r.) Prof. Dr. Burkhard Neumann und Dekan Prof. Dr. Klaus Stadtlander(Download )
(v.l.n.r.) Prof. Dr. Burkhard Neumann und Dekan Prof. Dr. Klaus Stadtlander
(v.l.n.r.) Prof. Dr. Burkhard Neumann und Dekan Prof. Dr. Klaus Stadtlander(Download )
06.10.2014

Abschied von der Hochschule nach 23 Jahren

Prof. Dr. Burkhard Neumann wurde in den Ruhestand verabschiedet

Iserlohn. Nach 23-jähriger Tätigkeit als Hochschullehrer wurde der Iserlohner Prof. Dr. Burkhard Neumann jetzt in den Ruhestand verabschiedet. Er bleibt den Studierenden des Fachbereichs Informatik und Naturwissenschaften der Fachhochschule Südwestfalen aber noch als Lehrbeauftragter erhalten.

Fast hätte es ihn in Essen verschlagen. Zeitgleich mit dem Ruf an die damalige Märkische Fachhochschule erhielt Prof. Neumann 1991 auch einen Ruf an die frühere Universität-Gesamthochschule Essen. Aus familiären Gründen entschied er sich dann doch für die Iserlohner Hochschule. Zum Glück für die Hochschule und die Studierenden, die er 23 Jahre lang in die Physik und die optische Messtechnik einführte.

Prof. Neumann war nach seinem Studium der Physik an der TH Hannover und an der Westfälischen-Wilhelms-Universität Münster und Promotion zunächst in der Industrie tätig. Bei der Fa. Ernst Leitz GmbH in Wetzlar beschäftigte er sich u.a. mit der Entwicklung von Komponenten für die automatisierte Mikroskopie, bei der Fa. Spindler und Hoyer (heute LINOS) entwickelte er laser- und rechnergestützte optische Messsysteme. An 38 erteilten Patenten war er als Erfinder während seiner industriellen Tätigkeit beteiligt.

An der damaligen Märkischen Fachhochschule verantwortete Prof. Neumann den Aufbau der Labore für technische Optik, für angewandte digitale Bildverarbeitung und für angewandte Nanotechnologie. Als Dekan leitete er mehrere Jahre den Fachbereich Informatik und Naturwissenschaften. Auch im Bereich der Forschung, insbesondere auf dem Gebiet der digitalen Bildverarbeitung, setzte Prof. Neumann an der Hochschule neue Schwerpunkte. Er ist Innovationspreisträger des Landes NRW und erhielt 2007 auch den IfKom-Ehrenpreis des Bezirks Westfalen-Lippe für die Förderung der Zusammenarbeit zwischen Verband und Hochschule. Und dank Prof. Neumann wissen auch die „Studierenden“ der Iserlohner Kinderuni, warum U-Boote und Ballons steigen und sinken oder warum ein fahrendes Fahrrad nicht umfällt.

Die Studierenden werden Prof Neumanns freundliche Art und verständliche Lehre vermissen.