Pressearchiv

03.11.2014

Fachhochschule lässt sich in die Karten schauen

„Eltern-UNI“ lädt Eltern und Interessierte zu einem Campus-Rundgang ein

Soest. Auf die Frage, „Wie war’s in der Uni?“, kommt meist die wenig aufschlussreiche Antwort: „Wie immer!“ Die Eltern-UNI an der Fachhochschule Südwestfalen am 29. November ist eine hervorragende Gelegenheit für Eltern, die es mal genauer wissen wollen. Eingeladen sind aber auch allgemein Interessierte und Eltern zukünftiger Studierender.

Am Schnuppertag, 29. November 2014, können Eltern und Angehörige den Soester Hochschulcampus kennenlernen, Labore, Bibliothek und Hörsäle besichtigen sowie eine Kostprobe vom beliebten Mensa-Essen nehmen. Nach der Begrüßung von Prof. Dr. Hans-Ulrich Hensche als Vizepräsident der Fachhochschule Südwestfalen, wird es eine unterhaltsame Vorlesung zum Thema „Mutter, Vater, Kind mal anders – Zum Wandel der Familie in Deutschland“ im Audimax geben. Nach der Mittagspause nimmt das Stadtmarketing die Gruppe am Soester Rathaus in Empfang und begleitet sie auf einer Stadtführung durch die Altstadt. Für einen stimmungsvollen Ausklang bildet der Soester Weihnachtsmarkt einen sehenswerten Rahmen.

Interessierte können sich per Mail an  kohls.miriam@fh-swf.de anmelden oder online unter www.fh-swf.de/eltern-uni-soest.

Die Ingenieur-Ausbildung hat in Soest eine 50-jährige, die Agrarwirtschaft eine 90- jährige Tradition. Seit 2002 sind die drei Soester Fachbereiche unter dem Dach der Fachhochschule Südwestfalen zusammengefasst. Weitere Standorte bestehen in Hagen, Iserlohn, Meschede und Lüdenscheid. Von über 12.000 Studierenden (WS13/14) der Fachhochschule Südwestfalen sind rund 3.000 in Soest eingeschrieben.