Pressearchiv

Bilder

Prof. Dr. Hans-Georg Sehlhorst
Prof. Dr. Hans-Georg Sehlhorst(Download )
28.01.2015

Werkstoffe numerisch betrachtet

Prof. Dr. Hans-Georg Sehlhorst für „Technische Mechanik und Simulation“ neu berufen

Meschede. Seit September unterrichtet Prof. Dr. Hans-Georg Sehlhorst Mescheder Studierende im Lehrgebiet „Technische Mechanik und Simulation“. Im Prinzip geht es darum, die Eigenschaften von Materialien numerisch zu bestimmen. Auf dieser Grundlage lassen sich zu konstruierende Bauteile effizient berechnen, gleich aus welchem Material sie sind.

Seine Profession hat Sehlhorst beim Hämmern und Sägen in einer Hobbywerkstatt im Haus seiner Eltern entdeckt. Folgerichtig studierte er zunächst Holztechnik an der Fachhochschule Rosenheim in Bayern. Später wechselte er in die Kunststofftechnik. „Ich fand vor allem das Fach Chemie spannend“, so Sehlhorst. Es folgte ein Masterstudium in „Computational Mechanics“ sowie eine Promotion an den Technischen Universitäten München und Hamburg.

Nach seiner Promotion arbeitete Sehlhorst für die Firma Siempelkamp in Krefeld, einem Hersteller von Pressen für Holz, Metall und Kunststoff.  Hier führte er technische Berechnungen für Pressen mit bis zu 40.000 Tonnen Presskraft durch, verantwortete schließlich die Prozesstechnik für eine Ringwalzanlage. Zur Fachkenntnis in Holz- und Kunststofftechnik kamen praktische Erfahrungen in der Massivumformtechnik und Metallkunde.

Nach Meschede führte ihn schließlich eine Entscheidung für eine Tätigkeit in Forschung und Lehre, die ihm immer schon Spaß gemacht hat. Sehlhorst hat sich bewusst für eine Fachhochschule entschieden: „Schön ist, dass man hier angewandte Forschung machen kann. So verliert man nicht den Bezug zur Praxis und arbeitet mit Unternehmen zusammen.“