Pressearchiv

Bilder

(v.li.) Lars Bollweg, Prof. Dr. Peter Weber, Dirk Göttlicher (Wirtschaft und Marketing Soest) Reinhold Lehde und Frank Strothkamp  (Vorstand Verein Soester Wirtschaft) sowie Sadia Sharmeen stellten das Projekt jetzt vor. Foto: FH
(v.li.) Lars Bollweg, Prof. Dr. Peter Weber, Dirk Göttlicher (Wirtschaft und Marketing Soest) Reinhold Lehde und Frank Strothkamp (Vorstand Verein Soester Wirtschaft) sowie Sadia Sharmeen stellten das Projekt jetzt vor. Foto: FH (Download )
10.02.2015

Die digitale Welt als Chance verstehen

Befragung der Soester Einzelhändler zum Stand der Digitalisierung

Soest. Es ist kein Geheimnis, der Onlinehandel wird immer stärker und Ladenketten haben die Innenstädte erobert. Die Folge: Eine deutsche Einkaufsmeile gleicht zunehmend der anderen und bei den Einzelhändlern tobt der tägliche Kampf ums Überleben. Das an der Fachhochschule Südwestfalen am Standort Soest angesiedelte Competence Center E-Commerce (CCEC) befasst sich nun gemeinsam mit Studierenden mit der Frage, wie kleinere, inhabergeführte Geschäfte in diesem Umfeld wettbewerbsfähig bleiben können? Im Rahmen einer Masterarbeit wurde dazu jetzt in Soest eine Umfrage zum Stand der Digitalisierung des Einzelhandels gestartet.

„Viele Kaufleute stehen unter Druck. Als Treiber gelten der Online-Handel, die Stadtentwicklung sowie das Kundenverhalten“, erklärt Lars Bollweg die Ausgangslage der Studie. Er setzt sich als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Soester Fachbereich Elektrische Energietechnik mit Themen wie E-Commerce und Social Media auseinander und sieht den Online-Handel als ernst zu nehmende Konkurrenz, aber auch als Chance. „Wir wollen zum Beispiel daran forschen, ob eine Verschmelzung vom Online- und traditionellen Handel ein Zukunftsmodell für Städte wie Soest sein könnte“, so Bollweg. In Kooperation mit dem Verein der Soester Wirtschaft und der Wirtschaftsförderung Soest sowie mit Unterstützung des an der Fachhochschule ansässigen Competence Center E-Commerce (CCEC) werden dazu aktuell im Rahmen der Masterarbeit der internationalen Studentin Sadia Sharmeen 140 Einzelhändler in der Soester Innenstadt befragt. Die fachliche Leitung für das Projekt liegt bei Professor Dr. Peter Weber, der das Competence Center E-Commerce an der Fachhochschule Südwestfalen leitet.

Nutzen die Händler ein digitales Warenwirtschaftssystem? Betreiben sie bereits zusätzlich zum lokalen Geschäft einen florierenden Onlineshop? Wenn ja, wie viele Kunden nutzen das bestehende Online-Angebot? Diese und andere Fragen werden den Einzelhändlern mit dem Ziel gestellt, den Ist-Zustand der Digitalisierung herauszufinden. In weiteren Schritten sollen dann unter anderem die Kunden befragt werden und aus den zusammengeführten Ergebnissen Handlungsoptionen für die Einzelhändler entwickelt werden. So könnte am Ende eine Toolbox stehen, die den lokalen Einzelhändlern als Wegweiser beim Aufbau von individuellen und kooperativen Digitalisierungsstrategien dienen kann.  

Das Projekt bringt allen Beteiligten Vorteile: Die Studentin Sadia Sharmeen wird zu dem Thema ihre Masterarbeit schreiben. Der Verein Soester Wirtschaft und die Soester Gesellschaft Wirtschaft und Marketing haben ein großes Interesse daran, den Einzelhändlern vor Ort den Rücken zu stärken. Und nicht zuletzt profitieren auch die Einzelhändler selbst von einer aktiven und wissenschaftlich begleiteten Auseinandersetzung mit der fortschreitenden Digitalisierung und Vernetzung.     

www.fh-swf.de/soest
www.ccec-online.de