Pressearchiv

Bilder

Sabine Schültke
Sabine Schültke(Download )
01.04.2015

Öffentliche Ringvorlesung zu Industrie 4.0

Iserlohn / Soest. Die Fachhochschule Südwestfalen veranstaltet in Kooperation mit der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen und dem Märkischen Arbeitgeberverband im Sommersemester die öffentliche Ringvorlesung „Industrie 4.0 – das Internet der Dinge“. Das Thema ist interdisziplinär, entsprechend beteiligen sich Hochschullehrer von allen Standorten und verschiedenen Fachgebieten. Im Kern geht es um die Integration von Fertigungstechnik, Kommunikationstechnik und Informationstechnik, um cyber-physikalische Systeme.

Die nächste Veranstaltung findet am 14. April in Iserlohn statt. Thema ist die „Modellbasierte Entwicklung von Systemen“. Nicht nur Studierende, auch interessierte Vertreter von  Unternehmen sind herzlich eingeladen. Die Teilnahme an der Ringvorlesung ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten. Mehr Informationen unter www.fh-swf.de

Karrieretag in Soest

Soest. Am 22. April findet von 10 bis 16 Uhr der Karrieretag auf dem Soester Campus der Fachhochschule Südwestfalen statt. Der Karrieretag hat sich als feste Größe im Jobmesse-Kalender etabliert. Bereits zum achten Mal treffen sich auf dem Soester Campus wieder Studenten, Absolventen, Professionals, Schüler und Arbeitgeber, um erste Kontakte zu knüpfen oder um bestehende Kommunikation zu intensivieren. Mehr Information: www.karrieretag-soest.de

Girls‘ Day in der Fachhochschule

Meschede. Die Fachhochschule Südwestfalen bietet Schülerinnen der achten bis zehnten Klasse die Gelegenheit, am 23. April einen "Schnupperstudientag" zu erleben. Die Mädchen haben die Möglichkeit, von 8.30 bis 12.00 Uhr an interessanten Experimenten und praktischen Anwendungen in den technischen und ingenieurwissenschaftlichen Laboren teilzunehmen. Professoren und Mitarbeiter zeigen, wie spannend Technik sein kann und welche Aufgaben und Möglichkeiten der Beruf der Ingenieurin beinhaltet.

Dafür arbeiten die Teilnehmerinnen an Rohrbiegemaschinen, entwickeln elektronische Schaltungen, prüfen im Werkstofflabor Haare auf ihre Festigkeit oder drehen Kurzfilme.

Die Angebote der Fachhochschule Südwestfalen und viele mehr gibt es im „Girls‘ Day-Radar“ auf der Internetseite www.girls-day.de.Hier können sich Mädchen bis zum 20. April  auch direkt anmelden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt,  Anmeldungen werden nach dem Eingangsdatum berücksichtigt.

Warum Meschede?

Sabine Schültke, Bachelor-Studiengang Wirtschaft

„Am Anfang war es die Ortsnähe. Meine Familie wohnt im Sauerland und ich wollte in der Nähe bleiben. Mittlerweile arbeite ich auch im Arnsberger Raum und kann so gut zwischen Unternehmen und Hochschule pendeln.“